TV-Woche: Alles, was man bis 22. Februar sehen muss

15. Februar 2015, 17:00
9 Postings

Jan Böhmermann und Sybille Berg bei Stermann/Grissemann, "Meine Tochter Anne Frank", Ferdinand von Schirachs "Schuld" mit Moritz Bleibtreu - Überblick

Wien - Die Ski-WM ist vorbei, Leere auf der Couch? Von wegen nichts Gescheites im Programm! derStandard.at hat den Überblick:

Obacht an den ersten beiden Tagen der Woche: Der Wahnsinn hat Methode - es ist Faschingszeit. Man meide: ORF 2 im Hauptabend und alle, wirklich restlos alle dritten deutschen Programme! Eine Empfehlung zum Selbstschutz.

Die trübe Winterzeit verkürzt ORF 3 am Montag mit der Aussicht, dass im Sommer auch nicht alles eitel Wonne sein muss: Ein Thementag über Haie, inklusive dem Role Model aus den 1980er-Jahren "Der weiße Hai".

foto: dpa / b0193 bert reisfeld universal

Wärmste Empfehlung selbentags um 21.40 Uhr, Arte: Nicolas Cage in Werner Herzogs "Bad Lieutenant". Diesen Film vergisst man nicht.

Der Dienstag wird manchem Glückstag sein, andere ist er Anfang langer, schwerer Trauer: Auf Pro Sieben beginnt die zwölfte und letzte Staffel von "Two And a Half Men". Was soll man sagen - sie hatten ein langes Leben, und jetzt ist es auch gut so.

Ebenfalls am Dienstag lohnt ein Blick zu "Willkommen Österreich": Jan Böhmermann und Sibylle Berg sind Gäste. Das wird lustig!

Faschingsgegenprogramm bietet Einsfestival. Wer den genialen Ulrich Tukur in der "Tatort"-Folge "Im Schmerz geboren" noch nicht gesehen hat: 1.05 Uhr.

Ein großer Wurf ist dem HR ist mit "Meine Tochter Anne Frank" gelungen. Mala Emde spielt die Geschichte des jüdischen Mädchens überzeugend. Raymond Ley inszeniert den Film als Dokudrama, zu sehen am Mittwoch um 20.15, ARD.

foto: hr

Raubbau an der Natur dokumentiert selbentags das "Weltjournal" um 22.30 Uhr: "Pamöl - Die Gier nach billigem Fett".

Schlechte Ernährung macht krank und Schuld sind dann die anderen. Da sind Rufe nach Arzt und Anwalt nicht weit. ATV hilft am Mittwoch um 20.15 Uhr: "Mein Recht" und "Mein Hausarzt" wissen garantiert weiter. (Achtung: Ironie!)

Apropos abgehangene Showideen: Am Donnerstag starten auf Puls 4 zwei Shows für Jungunternehmer. "2 Minuten 2 Millionen" und "Querdenker" kommen ab 20.15 Uhr zum Erfolg.

Robert Palfrader geht als "Metzger" in die zweite Runde: Diesmal muss der Restaurator nachsitzen, 20.15 Uhr, ORF 2.

foto: orf

Olaf Schubert ist ein furchtloser Comedian, am Donnerstag könnte es aber sein, dass in "Olaf verbessert die Welt" erstmals die Angst regiert: Larissa Marolt nimmt Platz. 22.45, ARD.

Und auf Arte startet die Thriller-Serie "The Code", 20.15.

"Wer singt für Österreich?", fragt ORF 1 am Freitag. Die Gegenfrage "Wen kümmert's?" ist in diesem Fall nicht zu stellen. Der Song Contest ist nationale Angelegenheit, für Ironie ist da schon überhaupt kein Platz. Also: singen, Österreich, jetzt!

Das ZDF startet selbentags wenig musikalisch die "Schuld"-Reihe. Die tödlichen Kurzgeschichten von Ferdinand von Schirach waren als Buch gefragtest. Moritz Bleibtreu spielt in sechs Folgen den Anwalt Friedrich Kronberg.

foto: zdf

Auf der sicheren Seite ist man bei Klassikern: Nichts schief gehen kann zum Beispiel mit Marlon Brando am Freitag um 22.20 Uhr auf Servus TV in "Die Faust im Nacken".

Am Samstag lohnt die Doku "Casting by" über die Casting-Legende Marion Dougherty auf 3sat um 20.15 Uhr.

Der Sonntag ist zum Ausschlafen, ab 0.40 Uhr überträgt Pro Sieben die Oscar-Verleihung. (prie, derStandard.at, 14.2.2015)

Share if you care.