Wenn der Prosciutto zur Prostituierten wird

15. Februar 2015, 10:00
278 Postings

Eigentlich sollte sie peinliche Fehler verhindern, doch die Autokorrektur wird zusehends selbst zur Qual

Eigentlich wurde die Autokorrektur in den 1980ern erfunden, um Nutzern peinliche Rechtschreibfehler zu ersparen. Im Zeitalter von WhatsApp und SMS sind es allerdings zusehends die automatischen Umbesserungen selbst, die Smartphone-Nutzern die Schamesröte ins Gesicht treiben.

Da kauft man fürs Abendessen 20 Deka "Prostituierte" (Prosciutto), die man als Vorspeise zu "Spaghetti mit Pestizid" (Pesto) isst - und empfiehlt einem Freund, seinem kleinen Neffen zum Geburtstag einen "Playboy" statt "Playmobil" zu kaufen.

Seitenhiebe und Gewohnheiten

Dabei wird schon länger vermutet, dass manche IT-Firmen absichtliche Fehler in die Autokorrektur einschmuggeln. Legendär ist etwa, dass Microsoft Word das englische "cooperation" automatisch in Cupertino umwandelte - wo das Hauptquartier von Apple angesiedelt ist.

Die Oma wird zum Grandmaster Flash

Die Autokorrektur auf Apples iPhone ist ebenso berüchtigt. So stutzen in den USA täglich mehrere Enkelkinder, weil ihnen ein gewisser "Grandmaster Flash" zum Geburtstag gratuliert oder schöne Grüße schickt. Dabei handelt es sich jedoch in 99,9 Prozent der Fälle um ihre "Grandmother", die von der iPhone-Autokorrektur in einen Hiphop-Star verwandelt wurde.

Prominente nicht gefeit

Auch Berühmtheiten sind vor dem allzu schnellen Absenden von durch Autokorrektur gnadenlos verfälschten Nachrichten nicht gefeit: Als die pakistanische Frauenrechtlerin Malala den Friedensnobelpreis erhielt, wollte ihr etwa Topmodel Naomi Campbell auf Twitter gratulieren. Daraus wurde allerdings ein "Ich gratuliere Malaria zum Friedensnobelpreis - #Respekt, #Freude".

Gnadenlos

Die heimtückische Krankheit könnte sich dabei in Campbells Tweet durchgesetzt haben, weil sich das Model intensiv bei der der Bekämpfung von Malaria engagiert. Denn Autokorrekturen orientieren sich vor allem daran, welche Wörter wir sonst oft benutzen. - und verraten so oft mehr, als einem lieb ist. Über Sie vielleicht auch: Welche peinlichen und lustigen Autokorrektur-Fehler sind Ihnen bereits widerfahren? Posten Sie Erfahrungen und Beispiele im Forum! (fsc, derStandard.at, 14.2.2015)

  • Unabsichtlich durch Autokorrektur veränderte Textnachrichten können für Erstaunen sorgen
    foto: reuters/burton

    Unabsichtlich durch Autokorrektur veränderte Textnachrichten können für Erstaunen sorgen

Share if you care.