Peruanischer Volksmusiker Máximo Damián gestorben

13. Februar 2015, 15:03
posten

Im Alter von 78 Jahren

Lima - Eine Legende der peruanischen Volksmusik ist tot: Der Geiger Máximo Damián starb am Donnerstag (Ortszeit) im Alter von 78 Jahren an den Folgen seiner Diabetes-Erkrankung, wie ein Krankenhaus in Lima mitteilte. Der aus den peruanischen Anden stammende Musiker spielte vor allem die Folklore seiner Heimat. Auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern trat er einst auf.

Das Geigenspiel hatte sich der Sohn eines armen Amateur-Musikers selbst beigebracht. Der Vater verweigerte ihm den Unterricht, weil er befürchtete, dieser würde den Sohn in ein Künstlerleben samt Alkoholsucht treiben. Als Jugendlicher zog Damián in die Hauptstadt Lima, seine Auftritte auf traditionellen Festen brachten ihm Ruhm. Zudem wurde er ein Schützling des Schriftstellers José María Arguedas. Sein Leben wurde mehrfach verfilmt. Trotz seiner Popularität sei der Autodidakt in völliger Armut gestorben, hieß es in Medienberichten. (APA, 13.2.2015)

Share if you care.