Zehn Videos, die YouTube berühmt gemacht haben

15. Februar 2015, 09:20
147 Postings

Musikvideos dominieren Charts, berühmt ist YouTube aber auch für Schadenfreude, Katzenvideos und süße Kinder

Videos im Netz an Freunde schicken: Einst bedeutete das, für damalige Verhältnisse riesengroße Dateien an E-Mails anzuhängen. Das muss einfacher gehen, dachten sich Chadd Hurley und Steve Chen - und gründeten im Februar 2005 die Videoplattform YouTube. Mittlerweile gehört die Seite zu Google, sie ist eine der meistbesuchten und populärsten Angebote im Netz. Manche Videos gehören zum popkulturellen Standardrepertoire, auch wenn Musikvideos bei den Zugriffen dominieren.

Psy schlägt alle

Allen voran Psys "Gangnam Style": Das Video hat mittlerweile die wahnwitzige Anzahl von 2,2 Milliarden Klicks erreicht und ist mit Abstand das meistgesehendste YouTube-Video.

officialpsy

Insgesamt sind 29 der 30 meistgesehendsten YouTube-Clips in der Kategorie "Musikvideo" zu verbuchen. Nach "Gangnam Style" folgt etwa Justin Bieber mit "Baby", das 1,1 Milliarden Mal gesehen wurde.

"Charlie bit my finger - again!"

Das einzige Amateurvideo aus den Top-30 ist dann auch einer jener YouTube-Klassiker, die wohl jedem aktiven Nutzer schon einmal untergekommen sind. Das Video zeigt zwei englische Brüder, die ein und drei Jahre alt sind. Wie der Titel schon sagt: Ein Finger wird angebissen, worüber sich ausreichend beschwert wird. Gemeinsam mit dem Kichern des Übeltäters erzeugt das jenen Mix, der Videos viral werden lässt:

hdcyt

"Evolution of Dance"

Ein weiterer Klassiker: "Evolution of Dance". Das Video zeigt den Tänzer und Trainer Judson Laipply, der mehrere Tanzstile nacheinander in eine Chroegraphie einbaut. 2006 veröffentlicht, war der Clip lange Zeit die klare Nummer Eins auf YouTube.

judson laipply

"Star Wars Kid" und Cybermobbying

YouTube hilft allerdings nicht nur jenen, die berühmt werden wollen: Auch die Schadenfreude und Häme regiert auf dem Videoportal. Dass solche Videos auch Schaden anrichten können, wurde erstmals nach dem "Star Wars Kid" thematisiert. Das Video zeigt den damals 15-jährigen US-Amerikaner Ghyslain Raza, der sich selbst beim Lichtschwert-Schwingen filmte - aber nie plante, das publik zu machen. Schulkollegen entdeckten die Aufnahme und stellten sie online. Heute engagiert sich Raza gegen Cybermobbing.

jim love

Der "Numa Numa"-Typ und Lebensfreude

Ganz diametral dazu steht Gary Brolsma, besser bekannt als "Numa Numa Dude" - er stellte 2006 selbst eine Webcam-Aufnahme von sich online, in der er den Song "Dragostea din tei" mitsingt. Nach einem gigantischen Hype um das Video - das den Song weltweit berühmt gemacht haben soll - bezeichnete er sich jedoch als "unabsichtlicher Web-Celebrity", zahlreiche Auszeichnung wie VH1s "Nr1 Internet Superstar" versöhnten ihn jedoch wieder.

xloserkidx

Von "Leave Britney Alone!" zum Pornostar

Auch der berühmte "Leave Britney Alone"-Clip, in dem der damals 20-Jährige Chris Crocker melodramatisch die US-Popsängerin Britney Spears verteidigte, dürfte dem Abgebildeten schlussendlich mehr Erfolg als Schaden gebracht haben: Zwar gab es hunderttausende diffamierende Hasspostings gegen Crocker, später brachte es aber zu einer eigenen Fernsehshow. Auch als Pornodarsteller war Crocker später erfolgreich.

itschriscrocker

LonelyGirl15

Für großes Aufsehen sorgte 2006 die YouTube-Nutzerin "LonelyGirl15". In zahlreichen Videoblogs erzählte sie von einem Schmugglerring, der Mädchen entführte und verkaufte. Noch größer war allerdings die Aufregung, als die Bloggerin von einem Fan als Schauspielerin geoutet wurde - und herauskam, dass es sich um eine fiktive Webserie handelte.

lonelygirl15

Tiere, Tiere, Tiere

Aber natürlich ist YouTube auch ein unendlicher Quell an filmischen Belegen für den Charme unserer tierischer Gefährten. Egal, ob es dabei um dramatisch dreinblickende Erdhörnchen...

robboleewatchesthee

... oder niesende Pandas handelt:

jimvwmoss

Menthos und Cola

Bekannt ist YouTube natürlich auch für Mutproben und Experimente: Eines der am frühsten erfolgreichsten Clips in diesem Bereich ist "Diet Coke + Mentos", das den sprudelnden Effekt derer Kombination zeigt.

zorro103

Das erste YouTube-Video aller Zeiten zeigte übrigens einen Elefanten. Mittlerweile ist das Material nahezu unbegrenzt: Pro Minute (!) werden 300 Stunden (!) an Videomaterial hochgeladen. So viel, dass auch diese Aufzählung natürlich alles andere als komplett ist. Deshalb sind Sie an der Reihe: Welche YouTube-Videos zählen zu Ihren Favoriten? Worüber haben Sie sich amüsiert, geärgert; was hat Sie bewegt? Bitte posten! (red, derStandard.at, 15.2.2015)

Share if you care.