Mobiler Datenverkehr nahm 2014 um zwei Drittel zu

13. Februar 2015, 12:51
7 Postings

Cisco-Studie: Mobilfunk-Daten werden sich bis 2019 verzehnfachen, Geschwindigkeit verdoppeln

Der mobile Datenverkehr hat im vergangenen Jahr um 69 Prozent zugenommen und war 30-mal so groß wie das gesamte Internet im Jahr 2000. Bis 2019 werde sich das von Mobilfunkgeräten generierte Datenvolumen sogar fast verzehnfachen, schätzt der Netzwerk-Ausrüster Cisco in seinem neuen Weißbuch.

497 Millionen Handys, Tablets und Laptops

497 Millionen Handys, Tablets und Laptops mit Internet-Zugang wurden im vergangenen Jahr neu in Betrieb genommen, davon waren 88 Prozent Smartphones. Insgesamt sind jetzt 7,4 Milliarden Geräte in Verwendung, etwa so viele wie es Menschen auf der Welt gibt. Bis 2019 soll es im Durchschnitt für jeden Menschen auf der Welt 1,5 Mobilfunkgeräte geben.

LTE

Die Geschwindigkeit der Datenübertragung in den Mobilfunknetzen wird sich nach Ansicht der Cisco-Experten bis 2019 mehr als verdoppeln und dann durchschnittlich 4 Mbps (Megabits pro Sekunde) betragen. Der neue Mobilfunkstandard 4G (LTE) wird ein Viertel aller Datenverbindungen ausmachen und zwei Drittel des Datenverkehrs verursachen. Fast drei Viertel des Mobilfunk-Datenverkehrs werden dann für die Übertragung von Videos benötigt. (APA, 13.2. 2015)

Link

Cisco

Share if you care.