Ratgeber für die Bewerbung: Gurus, aber keine Erfolgsgarantien

13. Februar 2015, 12:33
1 Posting

Ratgeber, Austausch oder Kurs - die vielen Varianten der Vorbereitung

Wien - "Seien Sie selbstbewusst, ohne überheblich zu wirken, und seien Sie gleichzeitig dankbar für die Chance, die man Ihnen bietet, ohne jedoch untertänig zu sein" - so lautet der erste von vielen Tipps, den man im Bewerbungsratgeber FH-Guru nachlesen kann.

Das kleine rote Buch verspricht "die optimale Vorbereitung für Fachhochschul-Bewerber" zu sein und bietet auf etwas mehr als 100 Seiten Tipps bezüglich der schriftlichen Bewerbungsunterlagen ("Ein klares Profil zählt!") über die psychologischen Tests ("Vermeiden Sie belanglose Inhalte"!") bis zu den Präsentationen ("Kochrezept für die Selbstpräsentation").

Eine immer höhere Konkurrenz zwischen den Bewerbern macht eine gründliche Vorbereitung für viele Interessenten unumgehbar. Ratgeber sind dabei nur eine Möglichkeit unter vielen, und dabei wahrscheinlich die kostengünstigste.

Online-Testcenter

Für die Autoren des FH-Gurus war ihre persönliche Geschichte ausschlaggebend, in die Interessentenberatung einzusteigen: "Im Jahr 1998 waren wir selbst in Ihrer Situation", heißt es im Vorwort. Peter Krammer absolvierte damals selbst das Aufnahmeverfahren für Marketing und Sales an der FHWien. "Damals waren die FHs noch in den Kinderschuhen", sagt Krammer. "Dennoch gab es auch damals schon viele Bewerber, und uns war klar, dass sich hier eine Marktlücke aufgetan hat" , sagt er zu der Idee für den FH-Guru. Krammer und sein Kollege haben sich während des ganzen Studiums schon spezialisiert, anfangs gab es nur das Buch - nun gibt es auch ein Online-Testcenter und Coachings.

Mehr als 10.000 Facebook-Likes und ein umfangreiches Kursangebot gibt es bei der Plattform aufnahmeprüfung.at. Auch bei Betreiber Michael Unger spielte die persönliche Geschichte eine große Rolle für die Gründung der Plattform - wichtig war ihm vor allem, den Austausch zwischen Bewerbern und Studierenden zu fördern: "Mir fiel auf, dass es zwar Kurse und Ratgeber gab, aber keine Infoplattform", sagt Unger. Facebook war für Unger hier eine ideale Lösung. Auch er hat aber studiengangsspezifische Vorbereitungskurse im Angebot, in denen Interessenten in Kleingruppen mit Trainern für die Prüfung proben - am gefragtesten sind solche Kurse bei gesundheitlichen Studiengängen wie etwa Physiotherapie.

Keine Geld-zurück-Garantie

Die Dauer liegt zwischen zwei und drei Tagen, Kosten beginnen bei 200 Euro, manche Kurse sind auch teurer. Eine Geld-zurück-Garantie, sollte man die Prüfung nicht schaffen, gibt es nicht. "Unsere Umfragen zeigen, dass die Absolventen von Vorbereitungskursen eine dreimal höhere Erfolgsquote haben als normale Bewerber. Wir sind sehr zufrieden", sagt Unger.

Als Trainer arbeiten einerseits ausgebildete Coaches, die die Interessenten vor allem auf die Persönlichkeitstests vorbereiten können, aber auch erfolgreiche Studierende, die das Aufnahmeverfahren gemeistert haben, halten Kurse.

Für den Großteil ist aber der Austausch auf Facebook und die geschriebenen Erfahrungsberichte von Studierenden die bevorzugte Variante, sich auf die Aufnahmeverfahren vorzubereiten. (lhag, DER STANDARD, 14.2.2015)

Termine: Obwohl bis zum Semesterstart im Herbst noch viel Zeit ist, können sich Studieninteressierte nicht zurücklehnen - besonders beim Studiengang Logopädie sind die Fristen früh: An der FH Wiener Neustadt ist sie bereits abgelaufen, an der FH Kärnten hat man für die Anmeldung bis am 15. 2. Zeit, am Joanneum in Graz bis Ende März. Dann enden auch bei den meisten anderen Studiengängen die Voranmeldungen für die Bachelorstudiengänge - beim Master hat man in den meisten Fällen bis Ende Mai Zeit.

Die mehrstufigen Aufnahmeverfahren beginnen bei einem Großteil der FHs Mitte April und ziehen sich bis in die Sommermonate.

  • Eine immer höhere Konkurrenz zwischen den Bewerbern macht eine gründliche Vorbereitung für viele Interessenten unumgehbar.
    foto: apa/neubauer

    Eine immer höhere Konkurrenz zwischen den Bewerbern macht eine gründliche Vorbereitung für viele Interessenten unumgehbar.

Share if you care.