Japanischer Roboter "Kirobo" nach 18 Monaten im All zurückgekehrt

12. Februar 2015, 18:58
7 Postings

Roboter war 2013 zur Unterhaltung des japanischen Astronauten Koichi Wakata auf die ISS geschickt worden

Tokio - Nach 18 Monaten im All ist der japanische Roboter "Kirobo" zur Erde zurückgekehrt. Mit einer Versorgungsrakete habe er die Internationale Raumstation ISS verlassen, teilten die Sponsoren des Projekts am Donnerstag mit. Der gerade einmal 34 Zentimeter große und ein Kilogramm schwere Roboter hatte die Erde im August 2013 verlassen.

Dort sollte er dem Astronauten Koichi Wakata, der als erster Japaner die Raumstation kommandierte, während dessen langen Aufenthaltes im All zur Seite stehen. Die Entwickler von "Kirobo", der Small Talk führen und sich Gesichter merken kann, wollten vor allem testen, ob Roboter die Moral von lange isolierten Menschen stärken können. Zugleich wurde der "Kirobo" der Liebling von Millionen japanischen Schulkindern. (APA, 12.2.2015)

  • Archivbild vom Dezember 2013: Koichi Wakata und "Kirobo" auf der ISS.
    foto: ap/kibo robot project

    Archivbild vom Dezember 2013: Koichi Wakata und "Kirobo" auf der ISS.

Share if you care.