Schweizer Filmpreis: Jean-Luc Godard erhält Ehrenpreis

12. Februar 2015, 12:42
posten

Mit 30.000 Franken dotiert - Überreichung am 13. März - "Visionärer Filmkünstler und virtuoser Meister der Montage"

Bern - Jean-Luc Godard wird im Rahmen des Schweizer Filmpreises 2015 für sein filmisches Gesamtwerk mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Die mit 30.000 Franken (28.670 Euro) dotierte Auszeichnung wird ihm am 13. März im Rahmen der Quartz-Verleihung in Genf überreicht.

Mit der Auszeichnung werde "ein visionärer Filmkünstler und virtuoser Meister der Montage gewürdigt, dessen avantgardistische Werke Generationen von Filmemachern weltweit inspiriert haben und immer noch inspirieren", heißt es zur Begründung in einer Mitteilung des Bundesamts für Kultur (BAK). "Seine unkonventionellen Ideen, seine Vorliebe, herkömmliche Erzählstrukturen auf den Kopf stellen, aber auch seine Wahrnehmung der Welt als gesellschaftskritischer Zeitzeuge, waren nicht selten eine Herausforderung für das Publikum", so die Jurybegründung.

Nouvelle Vague

Gleich mit seinem ersten langen Spielfilm "Außer Atem" ("À bout de souffle") erregte der heute 84-jährige Godard 1960 internationales Aufsehen. Der Film mit Jean-Paul Belmondo und Jean Seberg wurde zum Sinnbild einer neuen Bewegung, der Nouvelle Vague. Godards jüngstes Werk "Adieu au langage" wurde 2014 in Cannes uraufgeführt und mit dem Jurypreis ausgezeichnet. (APA, 12.2.2015)

Share if you care.