10.000 Euro Studienförderung für "tätowierte Theologen"

13. Februar 2015, 08:00
17 Postings

Studenten ohne klassischen Lebenslauf können sich für ein kostenloses Semester in Vancouver bewerben

Wien – Dass nicht nur Elitestudenten ein Stipendium verdienen, meint die "Initiative für transparente Studienförderung" aus Deutschland. Sie fordert angehende Akademiker und Akademikerinnen auf, sich mit Video oder Kurztext zu bewerben. Typische Musterschüler sind bei der Bewerbung für das Stipendium "#ichmachwasanderes" allerdings nicht erwünscht. Gern gesehen sind Kandidaten ohne geradlinigen Lebenslauf. Dabei könnte es sich laut der Initiative etwa um einen Theologiestudenten handeln, der am ganzen Körper tätowiert und gepierct ist.

"Bei der Auswahl achten wir auf den individuellen Hintergrund, die Persönlichkeit und die Kreativität der Bewerbung", sagt die Geschäftsführerin der Initiative, Mira Maier. Ein Kandidat sei ausgewandert, um ein Haus im Dschungel zu bauen, eine andere Bewerberin studiere Raumfahrt und hege eine große Leidenschaft für Prinzessin Lillifee.

Das Stipendium im Wert von 9.900 Euro umfasst ein Auslandssemester in Vancouver samt Flug, Kursgebühren, Unterkunft, Verpflegung, Transfer und Vermittlungsgebühren. Das Stipendium hat die deutsche Initiative zusammen mit dem American Institute For Foreign Study (AIFS) ausgeschrieben. Bewerbungen sind noch bis 31. März auf mystipendium.de möglich. (haus, derStandard.at, 12.2.2015)

  • Das unkonventionelle Stipendium "#ichmachwasanderes" will Studierende mit außergewöhnlichen Hobbys ansprechen.
    ap / jason halstead

    Das unkonventionelle Stipendium "#ichmachwasanderes" will Studierende mit außergewöhnlichen Hobbys ansprechen.

Share if you care.