Fischers Kabinettsdirektor Pollitzer sucht seinen Nachfolger

12. Februar 2015, 12:27
25 Postings

Leitung der Präsidentschaftskanzlei ausgeschrieben

Wien - Der formell höchste Beamte der Republik sucht seinen Nachfolger. Rene Pollitzer, Kabinettsdirektor von Bundespräsident Heinz Fischer, wird mit 1. April Botschafter in Rom. Die am Donnerstag in der "Wiener Zeitung" veröffentlichte Ausschreibung für die künftige Leitung der Präsidentschaftskanzlei hat er selbst unterzeichnet.

Besetzt wird diese Funktion üblicherweise mit Diplomaten. Pollitzer, ein roter Spitzendiplomat, war außenpolitischer Berater von Rudolf Streicher und Viktor Klima im Verkehrsministerium. Als der frisch gewählte Bundespräsident Fischer ihn 2004 als Kabinettsdirektor holte, war er Botschafter in Athen. Sein Beglaubigungsschreiben für Italien bekam Pollitzer schon im April 2014, mit 1. April 2015 wechselt er tatsächlich nach Rom.

Nachdrückliche Einladung an Frauen

Um seine Nachfolge bewerben können sich Österreicher mit "ausgezeichneten" Englisch-Kenntnissen, abgeschlossenem Studium, "fundierten Kenntnissen" der Rechtsordnung und des Dienst- und Haushaltsrechts, Erfahrung bei der Pflege internationaler Kontakte und bei der Führung von Verhandlungen, "analytischen Fähigkeiten zur Beurteilung politischer, wirtschaftlicher und internationaler Entwicklungen", aber auch "Durchsetzungsvermögen und Fähigkeit zur Mitarbeiterführung".

Das Gehalt wird in der Ausschreibung mit mindestens 9.319,50 Euro für Beamte bzw. 8.748 Euro für Vertragsbedienstete - erhöht um anrechenbare Vordienstzeiten - beziffert. Und auch die Präsidentschaftskanzlei zeigt sich bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen "und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein". Abzugeben sind die Bewerbungen bis 12. März bei Pollitzer. (APA, 12.2.2015)

Share if you care.