77-jähriger gehbehinderter Mann nach Sturz in Graz bestohlen

12. Februar 2015, 11:49
23 Postings

Grazer konnte nicht mehr aufstehen - Täter dürften hilflose Situation ausgenutzt haben

Graz - Ein 77-jähriger stark gehbehinderter Mann ist Mittwochnachmittag in Graz in der Nähe des Hauptbahnhofs zu Sturz gekommen und in seiner hilflosen Situation auch noch von Unbekannten bestohlen worden. Laut Polizei werden nun Kameraaufzeichnungen ausgewertet, um den oder die Täter zu finden, sagte ein Ermittler am Donnerstag.

Der Pensionist war alleine gegen 14.20 Uhr am Europaplatz unterwegs und kam im Bereich einer Rolltreppe aus unbekannter Ursache zu Sturz. Er verletzte sich dabei und konnte nicht mehr selbst aufstehen. Zwei Burschen sahen ihn und riefen die Rettung, nannten aber bei ihrem Anruf keine Namen.

Geldbörse mit Herzschrittmacherausweis gestohlen

Nachdem der Pensionist von den Rettungskräften versorgt wurde, sagte er dem Notarzt, dass ihm seine Geldbörse gestohlen worden sei. Diese habe sich ursprünglich in seiner Handtasche befunden. Gemeinsam mit dem Rettungsdienst begab sich der 77-Jährige zur Polizeiinspektion Hauptbahnhof und erstattete eine Anzeige.

"In der Geldtasche befanden sich unter anderem rund 40 Euro und sein Herzschrittmacherausweis", sagte der Ermittler. Ob er von den zwei Jugendlichen bestohlen worden ist oder von anderen Unbekannten, könne der Pensionist nicht sagen. Am Donnerstag wurde Videomaterial ausgewertet, das genauere Informationen liefern soll. "Es handelt sich hier um schweren Diebstahl, da die körperliche Situation des Mannes es nicht erlaubt, sein Hab und Gut selbst zu verteidigen", klärte der Ermittler auf. (APA, 12.2.2015)

Share if you care.