Apple-Chef Cook bewirbt Apple Watch: "Sitzen ist der neue Krebs"

12. Februar 2015, 08:42
255 Postings

Aussage will auf Gesundheitsanwendungen der Smartwatch hinweisen, sorgt aber für Kontroversen

Apple-Chef Tim Cook hat auf einer Konferenz mit einer Aussage über Gesundheitsrisiken für Aufsehen gesorgt. "Sitzen ist der neue Krebs", so Cook in einer Präsentation. Die im April erscheinende Apple Watch helfe, dem vorzubeugen, indem sie ihre Besitzer im Stundentakt daran erinnere, sich zu bewegen, erklärt Cook weiter. "Bei Apple benutzen schon viele die Apple Watch", erzählt Cook, "zehn Minuten vor jeder vollen Stunde stehen alle auf und bewegen sich – daran musste man sich gewöhnen, aber es ist großartig."

Fokus auf Gesundheit

Apple will bei der Apple-Watch einen Fokus auf Gesundheitsanwendungen legen. So soll die Smartwatch Diabetikern helfen, ihren Blutzuckerwert im Auge zu behalten. Mit seiner Krebs-Analogie stößt Cook bei Experten allerdings nicht auf volle Zustimmung, auch wenn er sich selbst auf die Meinung von Ärzten beruft. So schreibt der Guardian, dass Cook wohl etwas durcheinandergebracht habe und noch eher "Sitzen ist das neue Rauchen" Sinn machen würde.

Gesundheitsrisiko

Allerdings weist der Guardian auch darauf hin, dass Cook nach dem Krebstod von seinem engen Freund und Apple-Gründer Steve Jobs wohl nicht leichtfertig mit dem Begriff umgehen würde – auch wenn einige Blogger Cook jetzt Panikmache aus Marketingzwecken vorwerfen. Tatsächlich ist fehlende Bewegung zu einem großen Gesundheitsrisiko geworden, wie Statistiken belegen.

Privatsphäre

Cook äußerte sich bei der von Goldman Sachs organisierten Konferenz auch ausführlich über Privatsphäre-Bedenken. "Die Mehrheit unserer Kunden will nicht, dass andere alles über sie wissen", sagte Cook laut MacRumors. Daher will er besonders beim mobilen Bezahlservice Apple Pay für entsprechende Datenschutz-Vorkehrungen sorgen – und lieferte erneut einen Seitenhieb auf Google und Facebook ab: "Wenn Sie (über Apple Pay) etwas kaufen, verdienen wir ein bisschen Geld daran. Es ist sehr einfach: Sie sind nicht das Produkt, der Bezahlservice ist unser Produkt – wir müssen nicht wissen, was sie kaufen oder wo sie das kaufen."

China

Der Apple-Chef ging auch auf das China-Geschäft seines Konzerns ein, das hervorragend läuft – entgegen den Erwartungen. Denn viele Analysten hatten davor gewarnt, dass in China kein Markt für Highend-Smartphones wie das iPhone 6 bestünde. Aber, so Cook: "Menschen wollen überall Qualität – das kann sich zwar nicht jeder leisten, aber einen Markt gibt es." Apple kündigte auch an, für 850 Millionen Dollar ein Solarkraftwerk aufzubauen, dass das Apple-Hauptquartier in Cupertino sowie alle kalifornischen Shops mit Strom beliefern werde. (fsc, derStandard.at, 12.2.2015)

  • Apple-CEO Tim Cook tritt mit einer Aussage zu Gesundheitsrisiko ins Fettnäpfchen - zumindest nach Ansicht einiger Medien und Blogger
    reuters

    Apple-CEO Tim Cook tritt mit einer Aussage zu Gesundheitsrisiko ins Fettnäpfchen - zumindest nach Ansicht einiger Medien und Blogger

  • Cook sprach bei einer Konferenz ausführlich über die Apple Watch, die im April erscheinen wird
    reuters

    Cook sprach bei einer Konferenz ausführlich über die Apple Watch, die im April erscheinen wird

Share if you care.