Mario Matt bangt weiter um Slalomstart

11. Februar 2015, 16:31
5 Postings

"Die Frage ist, wann ich wieder in die Skischuhe passe und ob ich dann die Schmerzen im Schuh aushalte"

Slalom-Olympiasieger Mario Matt bangt nach seinem schweren Trainings-Sturz in Aspen nach wie vor um seinen Start im abschließenden WM-Slalom. Der Tiroler ist auch deshalb ins 1.600 Meter "tief" liegende Denver gereist, um einen Infekt auszuheilen. "Es war ein brutal schlimmer Sturz nach einem Einfädler", berichtete Matt. "Im Knie hat sich alles verdreht, es hat ziemlich gekracht und ich habe mich überschlagen", schilderte der Arlberger. "Die Frage ist jetzt, wie schnell sich alles bessert, wann ich wieder in die Skischuhe passe und ob ich dann die Schmerzen im Schuh aushalte."

Eine endgültige Entscheidung über seinen Start soll erst am Samstag fallen. Matt zählt so wie Titelverteidiger Marcel Hirscher, Reinfried Herbst und Benjamin Raich zu den vier ÖSV-Fixstartern im Slalom.

Für den fünften und letzten Startplatz kommen Matts Bruder Michael sowie Marco Schwarz infrage. Sollte der Sieger von Sotschi 2014 ausfallen, könnten also beide Youngsters zum Zug kommen. (APA/red, 11.2.2015)

Share if you care.