Gericht stoppt Reals Stadionpläne

11. Februar 2015, 14:01
34 Postings

Baubewilligung annulliert - Verein und Behörden streben neue Lösung an

Madrid - Madrids Oberster Gerichtshof hat die Pläne von Real Madrid zum Umbau des Bernabeu-Stadions vorerst blockiert. Wie Spaniens Fußball-Rekordmeister am Dienstagabend bekannt gab, wurde die Baubewilligung annulliert. Gemeinsam mit der Stadtregierung und den regionalen Behörden strebt Real nun eine neue Lösung an. Die Madrilenen wollen ihre Spielstätte um rund 400 Millionen Euro modernisieren.

Das Projekt wurde ursprünglich Ende 2012 abgesegnet, die Arbeiten sollten im Sommer beginnen. Geplant ist die Überdachung der gesamten Arena, ein ans Stadion angrenzendes Einkaufszentrum sowie ein Luxushotel. Bereits im August 2014 wurden die Arbeiten am Projekt kurz ausgesetzt, nachdem eine Umweltschutzvereinigung Berufung eingelegt hatte. Reals Pläne werden auch von der Europäischen Union wegen möglichen illegalen staatlichen Beihilfen in Form von Immobilienwechseln genau unter die Lupe genommen. (APA/AFP, 11.2.2015)

Share if you care.