ARD und ZDF könnten werbefrei werden

11. Februar 2015, 12:02
21 Postings

Deutschlands öffentlich-rechtliche Sender nehmen mit Werbung und Sponsoring rund 500 Millionen Euro pro Jahr ein

ARD und ZDF könnten zur Freude ihrer privaten Konkurrenten zu werbefreien Sendern mutieren. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung wollen die Ministerpräsidenten der Länder im Juni darüber entscheiden, ob die Werbung zur Gänze verbannt wird. Derzeit nehmen die beiden Sender mit Verbraucherinformation und Sponsoring jährlich rund 500 Millionen Euro ein.

Der Vorstoß kommt nicht aus heiterem Himmel, denn seitdem in Deutschland jeder Haushalt eine Rundfunkgebühr entrichten muss, sprudeln die Einnahmen. In der laufenden Periode bis 2016 könnte unter dem Strich ein Plus von 1,5 Milliarden Euro stehen.

Rund 400 Millionen Euro gehen an die Beitragszahler retour, wenn die monatlichen Gebühren ab April von 17,98 auf 17,50 Euro sinken. Laut Berechnungen der öffentlich-rechtlichen Anstalten könnte ein Werbeverbot zu einem Anstieg des Rundfunkbeitrags um 1,25 Euro pro Monat führen, berichtet der "Tagesspiegel". (red, derStandard.at, 11.2.2015)

Share if you care.