Müllaufbereitung: Wir veröffentlichen die "schönsten" Fotos vom Müll

13. Februar 2015, 12:29
89 Postings

Schicken Sie uns Ihre Beobachtungen aus dem Alltag

Man glaubt es kaum, es gibt noch immer Mitmenschen, die es als Kavaliersdelikt ansehen, unliebsam gewordenen Hausrat auf der Straße oder auf dem Gehsteig zu "entsorgen". Im Handumdrehen entledigt man sich des Problems und muss sich keine Gedanken über fachgerechte, oftmals etwas mühsame Entsorgung machen.

Hinter mir die Sintflut

Und so steht am nächsten Tag plötzlich ein herrenloses Sofa auf dem Gehsteig, ein alter Computermonitor wartet auf bessere Zeiten, eine ausrangierte Küchenzeile, deren Dienste nicht mehr benötigt werden, harrt der Dinge, schwimmender Müll in Form von Plastiksackerln oder Aludosen in den Flüssen oder gar ein Klavier, das nach vielen Jahren der treuen Dienste wohl niemanden mehr mit lieblichen Klängen entzücken wird.

Dabei kann eine derartige Müllentsorgung empfindlich teuer werden; in Wien etwa drohen laut MA 48 Organstrafen von 36 Euro oder gar Anzeigen mit Strafdrohungen von bis zu 1.000 Euro.

Aus den Augen, aus dem Sinn?

Kopfschüttelnd macht man auch selbst einen Bogen um den Müll und blendet ihn aus. Wir nicht mehr! Schicken Sie uns Ihre Bilder von achtlos weggeworfenem Hausrat und Müll an userfotos@derstandard.at, wir gestalten daraus eine "Müllaufbereitung 2.0" der besten Fotos! (cln, derStandard.at, 13.2.2015)

Mit dem Einsenden der Fotos bestätigen Sie, dass es sich um Ihre eigenen Fotos und nicht um Fotos Dritter handelt.

  • Hinten Biotonne, vorne Flügel.
    foto: mario zoth

    Hinten Biotonne, vorne Flügel.

  • Ein "ausgesetztes" Plüschtier.
    foto: daniela rom

    Ein "ausgesetztes" Plüschtier.

Share if you care.