Kamera, mit der Mondlandung gefilmt wurde, lag bei Neil Armstrong im Kasten

Ansichtssache10. Februar 2015, 15:32
65 Postings

Witwe fand weiße Stofftasche mit verloren geglaubten Artefakten von der Apollo-11-Mission

Bild 1 von 4
foto: national air and space museum, smithsonian institution

Washington - Neil Armstrong, der erste Mensch auf dem Mond, hat offenbar eine Tasche voller Ausrüstungsgegenstände von der historischen Apollo-11-Mission mit nach Hause genommen. Unter den einzigartigen Raumfahrtschätzen befindet sich auch jene Kamera, mit der Armstrongs "kleiner Schritt für die Menschheit" und die Aufpflanzung der US-Flagge auf der Mondoberfläche gefilmt wurden. Der 2012 verstorbene Weltraumpionier bewahrte die Erinnerungsstücke in einer weißen Tasche in einem Schrank auf, wo sie offenbar die letzten vier Jahrzehnte standen und von Armstrongs Witwe Carol nach dem Tode ihres Ehemanns entdeckt wurden.

weiter ›
Share if you care.