Nikon D810A: DSLR-Kamera für Astrofotografie

10. Februar 2015, 11:28
34 Postings

Überarbeiteter Infrarot-Sperrfilter für Aufnahmen kosmischer Nebelflecken

Nikon hat seine erste digitale Spiegelreflexkamera vorgestellt, die speziell für Astrofotografie entwickelt wurde. Die D810A ist mit einem 36,3-Megapixel-Sensor im FX-Format und einem überarbeiteten Infrarot-Sperrfilter ausgestattet. Damit sollen bessere Himmelsaufnahmen gelingen.

Infrarotfilter

Bei herkömmlichen Spiegelreflexkameras wird die Durchlässigkeit rötlichen Lichts im Bereich des sichtbaren Lichts gedrosselt, erklärt Nikon in einer Aussendung. Bei der D810A ist der optische Filter so gestaltet, dass er die Durchlässigkeit rötlichen Lichts aus der H-alpha-Spektrallinie verstärkt. Dadurch können die tatsächlichen Farben der auf H-alpha-Wellenlänge emittierenden kosmischen Nebelflecken aufgenommen werden.

Auch die weiteren Features der Kamera sollen auf Astrofotografie ausgelegt sein. So verfügt die D810A über eine hohe ISO-Empfindlichkeit im Bereich von 200 bis 12.800, der sich bis auf ISO 51.200 erweitern lässt. Zudem sind Aufnahmen mit Belichtungszeiten von bis zu 900 Sekunden möglich. Auch Full-HD-Filme mit einer Bildrate von 50p/60p können aufgenommen werden.

Preis

Mit einer Akkuladung sollen bis zu 3.860 Fotos möglich sein. Zum Speichern stehen zwei Kartenfächer für CF- und SD-Speicherkarten zur Verfügung. Die Kamera ist mit allen Nikkor-Objektiven kompatibel. Die Nikon D810A kommt Ende Mai um rund 4.000 Euro auf den Markt. (red, derStandard.at, 10.2.2015)

Link

Nikon

  • Kamera für Sterngucker.
    foto: nikon

    Kamera für Sterngucker.

Share if you care.