Niederösterreich: Rettung zu 43 Verkehrsunfällen ausgerückt

9. Februar 2015, 17:58
5 Postings

Bis zum späten Nachmittag

St. Pölten - Die niederösterreichischen Rettungsdienste sind bei Winterwetter am Montag bis in die späten Nachmittagsstunden laut einer Bilanz von "Notruf NÖ" zu 43 Verkehrsunfällen ausgerückt. 31 der Karambolagen forderten auch Personenschaden, teilte Sprecher Stefan Spielbichler mit. Eine Person wurde getötet, außerdem gab es drei Schwer- und 41 Leichtverletzte. (APA, 9.2.2015)

Share if you care.