Radio-Tipps für Dienstag, 10. Februar

10. Februar 2015, 05:30
posten

Journal-Panorama: Von Kaiserwahn und Kaiserschmarren - Wien zwischen Kitsch, Kommerz und Moderne | Dimensionen: Der Religionsphilosoph Emmanuel Lévinas und der israelisch- palästinensische Konflikt | Hörspiel-Studio: "Wald - ein deutsches Requiem" von Gerhard Rühm | Auf Laut live aus dem Radiocafé: Wir hacken die Wirtschaft | Nachtquartier: Mehr Licht für das Gedicht - Herausgeber Markus Jaroschka

18.25 REPORTAGE
Journal-Panorama: Von Kaiserwahn und Kaiserschmarren - Wien zwischen Kitsch, Kommerz und Moderne
Die einstige Residenzstadt der Habsburger-Monarchie lebt von und mit ihrem historischen Erbe. Kritiker bemängeln, dass das moderne Wien im Kaiserkitsch untergehe. Bis 18.55, Ö1

19.05 WISSENSCHAFT
Dimensionen: Der Religionsphilosoph Emmanuel Lévinas und der israelisch- palästinensische Konflikt
Lévinas' Religionsphilosophie kann als Kommentar zum israelisch-palästinensischen Konflikt gelesen werden. Denn seine Philosophie setzt das Anerkennen des Anderen als konstitutiv für die eigene Identität voraus - des Anderen in seiner gesamten Andersheit. Bis 19.30, Ö1

21.00 HÖRSPIEL
Hörspiel-Studio: "Wald - ein deutsches Requiem" von Gerhard Rühm
Das Hörspiel (WDR 1983) behandelt das Thema Waldsterben vorwiegend mit dokumentarischem Material. Autor, Regie und Musik: Gerhard Rühm. Mit Elisabeth Hartmann, Matthias Ponnier, Collegium Vocale Köln, Othello Liesmann und Gerhard Rühm. Bis 22.00, Ö1

21.00 LIVE
Auf Laut live aus dem Radiocafé: Wir hacken die Wirtschaft
Bei Elisabeth Scharang erzählt Uwe Lübbermann, Gründer von Premium-Cola, von der Idee seines Unternehmens: der Welt zeigen, dass Kapitalismus auch ohne Profitmaximierung und aggressives Marketing funktioniert. Bis 22.00, FM 4

0.08 TALK & MUSIK
Nachtquartier: Mehr Licht für das Gedicht - Herausgeber Markus Jaroschka
Mit Alexander Musik und Hörerinnen und Hörern spricht Markus Jaroschka über den immer neuen langen Weg zum nächsten Heft, seine Leidenschaft fürs gedruckte literarische Wort und die Talentsuche in der Steiermark und dem Rest der Welt. Bis 1.00, Ö1 (Andrea Heinz, DER STANDARD, 10.2.2015)

Share if you care.