ORF sucht Kräfte für Generaldirektion und Wirtschafts-Ressortleitung

9. Februar 2015, 08:18
11 Postings

Ressortleiter Wirtschaft Radio befristet zu haben - Brutto-Mindestgehalt 58.814,70 Euro im Jahr

Wien - Der ORF hat soeben zwei Jobs formell ausgeschrieben: Für die Generaldirektion sucht der Küniglberg eine Assistentin oder einen Assistenten, in der ORF-Terminologie "Spezialist/in Verwaltung". Und die Radio-Wirtschaft sucht einen Ressortleiter oder eine Ressortleiterin Wirtschaft, der auch für "Saldo" zuständig ist.

Im Herbst hieß es zunächst, die Ressortleitung im Radio werde nach dem Abschied von Michael Csoklich nicht mehr nachbesetzt, weil im geplanten multimedialen Newsroom ja Ressorts medienübergreifend geführt würden. Weil der bisher aber noch nicht einmal als abgestimmter Plan exisitiert und noch eine Weile dauert, ruderte der ORF bald wieder zurück.

Nun ist der Job mit dieser Perspektive nur befristet ausgeschrieben. Die Ressortchefin, bei gleicher Qualifikation werden laut Ausschreibung Frauen bevorzugt, oder der Ressortchef darf laut Ausschreibung mit einem Brutto-Jahresgehalt von mindestens 58.814,70 Euro rechnen.

Nachfolge für Monika Bratic in Generaldirektion

Der Assistent oder die Assistentin für die Generaldirektion dürfen laut Ausschreibung mit mindestens 44.814,70 rechnen (ebenfalls inklusive Sonderzahlungen und UDZ, was wohl für unregelmäßige Dienstzeiten steht).

Monika Bratic, die bisher den nun ausgeschriebenen Job in der Generaldirektion übernommen hat, wechselt nach Infos aus dem ORF in eine neue, noch ungenannte Funktion.

Bewerbungsfrist für beide Jobs: 19. Februar. (red, derStandard.at, 9.2.2015)

Share if you care.