Iraschko-Stolz in Rasnov Dritte

8. Februar 2015, 15:54
2 Postings

Japanerin Takanashi gewann den in nur einem Durchgang ausgetragenen Bewerb

Rasnov - Nach ihrem neunten Weltcupsieg am Vortag hat Daniela Iraschko-Stolz am Sonntag in Rasnov (ROM) in einem vom Wind stark beeinträchtigten Bewerb den dritten Rang belegt. Die Weltcup-Leaderin musste sich in der nur in einem Durchgang ausgetragenen Konkurrenz nur der Japanerin Sara Takanashi und der US-Amerikanerin Nita Englund geschlagen geben. Auf den Sieg fehlten nur 4,5 Punkte.

Zweitbeste Österreicherin war wie am Vortag Eva Pinkelnig, die nach Rang vier diesmal den sechsten Platz belegte. Jacqueline Seifriedsberger landete auf Rang 18.

In der Gesamtwertung blieb die 31-jährige Steirerin an der Spitze, mit Takanashi hat sie aber nun eine neue erste Verfolgerin. Die Japanerin überholte Olympiasiegerin Carina Vogt (GER), die am Sonntag nur auf Platz zwölf landete, und hat vor den letzten drei Weltcup-Bewerben der Saison in Ljubno (14./15.2./SLO) und Oslo (13.3.) 109 Zähler Rückstand auf Iraschko-Stolz.

Der Sonntagbewerb war am Rande einer Absage gestanden. Der erste Durchgang musste schon nach 13 Springerinnen wegen starken Windes lange unterbrochen werden, ehe er doch noch beendet werden konnte. (APA, 8.2.2015)

Weltcup-Skispringen der Damen in Rasnov am Sonntag:

1. Sara Takanashi (JPN) 121,4 Punkte/95 m - 2. Nita Englund (USA) 118,3/94 - 3. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 116,9/91,5 - 4. Line Jahr (NOR) 115,6/94,5 - 5. Juliane Seyfarth (GER) 112,1/93 - 6. Eva Pinkelnig (AUT) 112,0/96. Weiter: 18. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 102,8/89,5

Gesamtwertung nach 10 von 13 Bewerben: 1. Iraschko-Stolz 782 - 2. Takanashi 673 - 3. Carina Vogt (GER) 622 - 4. Spela Rogelj (SLO) 463. Weiter: 6. Seifriedsberger 316 - 7. Pinkelnig 308 - 18. Hölzl 137

Nationencup: 1. Österreich 1.543 - 2. Deutschland 1.303 - 3. Japan 1.183

Share if you care.