Emirate helfen Jordanien mit Kampfjets gegen IS

7. Februar 2015, 21:42
49 Postings

Abu Dhabis Kronprinz Mohammed bin Zayed Al Nahyan unterstützt Amman im Kampf gegen Jihadisten

Abu Dhabi - Die Vereinigten Arabischen Emirate unterstützen Amman im Kampf gegen die jihadistische Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) in Syrien und im Irak. Abu Dhabis Kronprinz Mohammed bin Zayed Al Nahyan habe die Verlegung einer Staffel Kampfflugzeuge nach Jordanien angeordnet, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Wam am Samstag.

Mit diesem Schritt wollten die Emirate "die arabische Zusammenarbeit im Antiterrorkampf" sowie den "gemeinsamen Kampf gegen terroristische Banden, ihre abnormale Ideologie und ihre brutalen Methoden verstärken". Wieviele Kampfflugzeuge genau nach Jordanien verlegt und ob die Emirate (VAE/UAE) ihre eigenen Luftangriffe im Rahmen der US-geführten Koalition wieder aufnehmen werden, ging aus der Meldung nicht hervor.

Massive Offensive

Die jordanische Luftwaffe hatte am Donnerstag als Reaktion auf die grausame Hinrichtung ihres Kampfpiloten Muath al-Kasaesbeh eine massive Offensive gegen die IS-Miliz gestartet. Der 26-jährige Pilot war im Dezember bei einem Einsatz in Syrien abgestürzt und vom IS verschleppt worden. Ein am Dienstag ins Internet gestelltes Video zeigte, wie er in einem Käfig bei lebendigem Leib verbrannt wurde.

In der Wam-Meldung hieß es, das Verbrechen habe in der arabischen Welt "Abscheu und Empörung" ausgelöst. Aus Sorge um die Sicherheit ihrer eigenen Piloten hatten die VAE im Dezember ihre Angriffe im Rahmen der internationalen Koalition eingestellt. (APA, 7.2.2015)

  • Trauer in Jordanien nach dem Tod des Kampfpiloten.
    foto: reuters/muhammad hamed

    Trauer in Jordanien nach dem Tod des Kampfpiloten.

Share if you care.