Netflix will "The Legend of Zelda" verfilmen

7. Februar 2015, 12:10
78 Postings

Soll familienfreundliches "Game of Thrones" werden - bereits Zusammenarbeit mit Nintendo

Eines der populärsten Games aller Zeiten soll eine Fernsehserie werden. US-Streaming-Service Netflix will einem Bericht des Wall Street Journals zufolge, das Abenteuerspiel "The Legend of Zelda" als Fernsehserie umsetzen. Intern wird das Projekt als "familienfreundliche" Ausgabe von "Game of Thrones" bezeichnet, demnach ist Netflix bereits auf der Suche nach Autoren für die Produktion.

Serie wird Realfilm

Zwischen September und Dezember 1989 gab es bereits eine Animationsserie des Games. Die Netflix-Serie soll im Gegensatz dazu ein Realfilm werden. Nintendo und der hierzulande bereits verfügbare Streaming-Dienst würden bereits eng zusammenarbeiten. Das Projekt könnte im schlimmsten Fall noch an dem japanischen Games-Hersteller scheitern, der bei bisherigen Adaptionen der eigenen Titel als recht konservativ auffiel.

Link gegen Ganon

Bei "The Legend of Zelda" wird die Geschichte des Protagonisten Link erzählt, der Prinzessin Zelda im Königreich Hyrule beschützt. Dabei kämpft der mutige Hauptcharakter gegen Widersacher und den Dämonen Ganon, der das göttliche Artefakt Triforce für sich gewinnen will. (dk, derStandard.at, 07.02.2015)

  • Cosplayer haben es bereits vorgemacht, nun soll "The Legend of Zelda" tatsächlich eine Realfilm-Fernsehserie werden.
    foto: apa/epa/jue

    Cosplayer haben es bereits vorgemacht, nun soll "The Legend of Zelda" tatsächlich eine Realfilm-Fernsehserie werden.

Share if you care.