Skandalserie in der Polizeispitze Israels

5. Februar 2015, 17:04
1 Posting

Ermittlungen wegen sexueller Belästigung oder Bestechlichkeit

Jerusalem - Die Welle von Skandalen in der israelischen Polizeiführung reißt nicht ab. Weil ihn fünf Polizistinnen der sexuellen Belästigung beschuldigen, ist am Donnerstag der für die Küstenregion verantwortliche Generalmajor der Polizei vernommen worden, berichtete das Armeeradio.

Zuvor waren in den vergangenen 18 Monaten bereits gegen fünf Polizeigeneräle Ermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs Untergebener oder wegen Bestechlichkeit eingeleitet worden, bestätigte Polizeisprecher Micky Rosenfeld.

Nummer zwei

Der ranghöchste Verdächtige ist General Nissim Mor, die Nummer zwei in der gesamten Polizeihierarchie des Landes. Sein Fall war vergangene Woche bekannt geworden. Laut Berichten israelischer Medien hatte er eine Berufsanfängerin, die um professionellen Rat nachsuchte, zu küssen versucht und danach mehrere eindeutige Kurzmitteilungen an sie geschrieben.

Nur eine Woche zuvor war der für das besetzte Westjordanland zuständige Polizeigeneral Kobi Cohen zurückgetreten. Er hatte Verdacht erregt, als er eine Polizistin, der er den Hof machte, in die Reisedelegation zu den Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau aufnehmen wollte.

Verdacht der Bestechlichkeit

Begonnen hatte die Skandalserie im August 2013 mit dem Rücktritt des Polizeipräsidenten von Jerusalem, der ebenfalls der sexuellen Belästigung beschuldigt wurde. Sechs Monate später musste ausgerechnet der Chef der Spezialbrigade zur Verfolgung der Organisierten Kriminalität den Hut nehmen, weil er unter den starken Verdacht der Bestechlichkeit geriet.

Die Serie von Skandalen veranlasste in der vergangenen Woche die Spitzen von Justiz und Regierung zu Stellungnahmen. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu lobte die internen Polizei-Ermittler dafür, dass sie den Beschwerden der Polizistinnen gründlich nachgingen. Es sei wohl Zeit, eine Frau an die Spitze der Landespolizeibehörde zu berufen, sagte Netanyahu.

Der oberste Staatsanwalt Israels, Shai Nizan, richtete "eine Botschaft an alle Frauen in der israelischen Polizei. Wenn Sie belästigt wurden, müssen Sie Klage einreichen: Wir wollen damit bis in die höchsten Reihen aufräumen", verkündete Nizan im staatlichen Rundfunk. (APA, 5.2.2015)

Share if you care.