Google Glass: Nest-Erfinder soll Datenbrille von Grund auf neu gestalten

5. Februar 2015, 16:03
6 Postings

Projekt erhält internen Relaunch – keine öffentlichen Tests geplant

Viel wurde in den vergangenen Monaten über Zukunft oder Verderben von Googles Datenbrille Glass geschrieben. Mit einer spektakulären Präsentation auf der Google I/O 2012 vorgestellt entwickelte sich reges Interesse an dem Wearable, das vom Time Magazine damals unter die "besten Erfindungen des Jahres" gewählt wurde.

Drei Jahre später, mittlerweile konnte der Hersteller über das "Explorer"-Programm Erfahrungen sammeln, ist nun klar: In seiner jetzigen Form hat Glass keine aussichtsreiche Zukunft.

Kein öffentlicher Betatest

Aufgegeben wird die Entwicklung von Google allerdings noch nicht. Wie die New York Times nun vorhergehende Berichte bestätigt, soll er ehemalige Apple-Mitarbeiter und Erfinder des smarten Thermostaten "Nest", Tony Fadell nun die Fäden in die Hand nehmen. Die Entwicklung der Brille wandert dafür von den Google X-Labors in eine reguläre Abteilung b ei Google.

Fadells Auftrag ist es, sich ans Reißbrett zu begeben und Glass von Grund auf neu zu gestalten. Einen öffentlichen Betatest, wie es das Explorer-Programm war, wird es laut einem Informanten diesmal nicht geben. Der ehrgeizige Manager werde die neue Iteration von Google Glass erst dann der Öffentlichkeit präsentieren, wenn es "perfekt" ist.


  • Die nächste Glass-Generation wird wohl deutlich anders aussehen.
    foto: apa

    Die nächste Glass-Generation wird wohl deutlich anders aussehen.

Share if you care.