Syrien: Heftige Gefechte um Damaskus

6. Februar 2015, 10:23
69 Postings

Auch Kämpfe im bisher weitgehend verschont gebliebenen Zentrum von Damaskus

Damaskus – Bei gegenseitigen Angriffen von Regierungstruppen und Rebellen in Damaskus und auf Ziele östlich der syrischen Hauptstadt sind mindestens 67 Menschen getötet worden. Zehn Menschen starben in Damaskus, als Regimegegner mindestens 70 Raketen abfeuerten. 50 Menschen wurden demnach verwundet. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana berichtete, "Terroristen" hätten Wohngebiete bombardiert.

Flugzeuge des Regimes wiederum flogen laut den Menschenrechtlern in der Nacht auf Freitag etwa 60 Angriffe auf von Rebellen kontrollierte Orte östlich von Damaskus. 82 Menschen seien getötet worden, unter ihnen 18 Kinder. Rund 120 Menschen wurden verletzt. Die Region östlich von Damaskus gehört zu den umkämpftesten in dem fast vierjährigen Bürgerkrieg. Das von der Regierung kontrollierte Zentrum von Damaskus ist hingegen bisher von Kämpfen vergleichsweise verschont geblieben.

Der Anführer der radikalen Armee des Islam, Sahran Allush, hatte vor zwei Tagen gesagt, Damaskus werde als "militärische Zone" angesehen. Am Donnerstag erklärte er auf Twitter, seine Kämpfer hätten Einrichtungen der Sicherheitskräfte bombardiert. Die Raketen seien eine Vergeltung für "Massaker" des Regimes. (APA, 5.2.2015)

  • Rauch über Damaskus am Donnerstag.
    foto: ap photo/sana

    Rauch über Damaskus am Donnerstag.

Share if you care.