Buschbrände in Australien außer Kontrolle

5. Februar 2015, 07:57
3 Postings

Blitzeinschläge bei sengender Sommerhitze

Sydney - Bei sengender Sommerhitze sind in Westaustralien durch Blitzeinschläge große Buschbrände außer Kontrolle geraten. Insgesamt brannten bis Donnerstag 80.000 Hektar Land ab und zwei Häuser wurden zerstört, wie die Feuerwehr mitteilte. Ein Brandgebiet lag 130 Kilometer östlich der Großstadt Perth, ein weiteres 320 Kilometer südlich.

Aus Northcliffe mussten fast alle 600 Einwohner flüchten, weil die Feuerwehr die Flammen nicht in den Griff bekam. 61.000 Hektar Land brannten dort seit Anfang der Woche nieder. Australien kämpft im Sommer - auf der Südhalbkugel Dezember bis Februar - stets mit Buschbränden. In dieser Saison kam bisher noch niemand ums Leben. (APA, 5.2.2015)

Share if you care.