Zahl der Ebola-Fälle steigt in Westafrika wieder

5. Februar 2015, 06:07
2 Postings

Sierra Leone am stärksten betroffen

Genf/Freetown/Conakry - Die Zahl der Ebola-Fälle nimmt in Westafrika wieder zu. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilte am Mittwoch mit, zum ersten Mal in diesem Jahr sei die wöchentliche Fallzahl in allen drei am stärksten betroffenen Staaten - Sierra Leone, Guinea und Liberia - wieder gestiegen. Von den 124 neuen Diagnosen in der Woche bis zum 01. Februar entfielen allein 80 auf Sierra Leone.

Im Kampf gegen die tödliche Seuche seien unter anderem die zum Teil feindliche Haltung gegenüber den Helfern und die zunehmende geografische Ausbreitung speziell in Guinea große Herausforderungen. Die WHO hatte Ende Jänner erklärt, die Zahl der Neuerkrankungen pro Woche sei unter 100 gefallen. (APA, 5.2.2015)

Share if you care.