Finnland testet Rentier-Warndienst für Autofahrer

4. Februar 2015, 13:39
8 Postings

Wegen häufiger Unfälle mit Herden - Pilotversuch erfolgreich

Helsinki - In Finnland soll ein öffentlicher Echtzeitservice mit Rentier-Warnungen für Autofahrer eingerichtet werden. Ein über die Dauer von eineinhalb Jahren durchgeführter Pilotversuch erwies sich als erfolgreich. Das Warnsystem soll nach Vorliegen der fertigen Analyse der Ergebnisse sukzessive ausgebaut werden.

Hauptproblem sei es, die Lenker von Straßen- und Schneepistenfahrzeugen rechtzeitig über die aktuellen Standorte von Herden zu informieren, sagte die Projektchefin Anna Schirokoff von der Verkehrssicherheitsbehörde Trafi gegenüber der APA. Das Projekt sei auf gutem Wege. Man verfüge bereits über ein Netz von 18 Rentierzüchtern und 25 Fahrern, die das System mit aktuellen Beobachtungen versorgen könnten.

Bereits online ist eine Homepage mit aktuellen Rentierherden-Informationen. Künftig sollen angemeldete Autofahrer auch via SMS über Herden in Routennähe informiert werden.

Jährlich ereignen sich in Finnland zwischen 3.700 und 4.600 Unfälle mit Rentieren. Auch in Schweden und Norwegen ist die Zahl der Unfälle mit Rentierherden trotz der im Landesvergleich niedrigen Verkehrsdichte hoch. (APA, 4.2.2015)

  • Jährlich ereignen sich in Finnland zwischen 3.700 und 4.600 Unfälle mit Rentieren.
    foto: ap/john wagner

    Jährlich ereignen sich in Finnland zwischen 3.700 und 4.600 Unfälle mit Rentieren.

Share if you care.