Petra Morze von ORF-Hörspiel-Jury zur "Schauspielerin des Jahres"gekürt

4. Februar 2015, 11:26
1 Posting

Ehrung am 27. Februar im Radiokulturhaus - Burgschauspielerin für Leistung in "Machen Sie, was Sie wollen" ausgezeichnet

Wien - Petra Morze wurde von der ORF-Hörspiel-Jury zur "Schauspielerin des Jahres 2014" gekürt. Die gebürtige Kärntnerin erhält die Auszeichnung im Rahmen der "Ö1 Hörspiel-Gala" am 27. Februar im Wiener Radiokulturhaus, wie am Mittwoch mitgeteilt wurde. Die Burgschauspielerin wird damit für ihre Leistung im Hörspiel "Machen Sie, was Sie wollen" ausgezeichnet.

"Ihr Spiel ist eine Suche ohne Abkürzungen, ohne Ausreden, ohne Vorherwissen", urteilt die Jury über Morze. "Beeindruckend war ihr Mut in der Darstellung, ihre Präzision im Denken, ihre bedingungslose Offenheit, ihr charmantes Wesen und ihr respektvoller Umgang mit anderen Mitwirkenden." Die Schauspielerin war in jüngster Zeit neben Sabine Schönfeldts Hörspiel auch in "Letzter Halt Plattform 80" von Ursula Scheidle oder Daniel Kehlmanns "Geister in Princeton" zu hören.

Mit der Stimme Räume öffnen

"Nur mit der Stimme Räume zu öffnen, Gedanken, Stimmungen und Befindlichkeiten zu vermitteln und dadurch einen Kosmos eines Menschen zu erzählen, ist eine immer herausfordernde und wunderschöne Arbeit für mich", wird Morze in der Aussendung zitiert. Aktuell ist die Darstellerin in Ewald Palmetshofers "die unverheiratete" und in Karl Kraus' "Die letzten Tage der Menschheit" im Akademie- und Burgtheater zu sehen.

Als "Schauspielerin des Jahres" folgt die 1964 geborene Klagenfurterin, die auch etliche Rollen in Film und Fernsehen übernommen hat, auf Preisträger wie Bibiana Zeller, Peter Simonischek, Peter Matic, Andrea Clausen, Erwin Steinhauer, Elisabeth Orth, Cornelius Obonya, Gerti Drassl oder Markus Hering. Der Preis wird seit 1997 vergeben, die Jury besteht aus ORF-Hörspielregisseuren. (APA, 4.2.2015)

Share if you care.