14 zu 0: Spieler bezwingt Kultspiel "Mike Tyson's Punch-Out" mit verbundenen Augen

4. Februar 2015, 10:47
26 Postings

Fehlerloser Durchlauf erforderte gutes Gehör und viel Training

Das Boxspiel "Mike Tyson's Punch-Out" hinterlässt auf den ersten Blick keinen sehr einschüchternden Eindruck, doch das 1987 erschienene NES-Game von Nintendo hat es auch heute noch in sich. Mit einem limitierten Repertoire an Schlägen und begrenzter Ausdauer gilt es als Kämpfer "Little Mac" nach der Reihe immer stärkere Gegner zu besiegen - via KO, TKO oder nach Punkten. Bis zum Endgegner, dem virtuellen Abbild der Boxlegende "Mike Tyson" sind es 13 Kämpfe zu je drei Runden. Eine schwere und nervenaufreibende Aufgabe.

Dem Spieler Jack Wedge ist es nun 28 Jahre nach der Erstveröffentlichung des Games gelungen, mit verbundenen Augen alle 14 Gegner inklusive Tyson zu bezwingen, ohne einmal zu verlieren.

jack wedge

Kunststück

Für seinen Durchlauf mit 13 KOs in der jeweils ersten Runde und dem Sieg gegen Tyson verließ sich Wedge einerseits auf sein Gehör und andererseits auch einige mit Hilfe von befreundeten Spielern erprobten Taktiken.

Wie viel Training der Gesamtdurchlauf ohne Hinzuschauen erfordert, erklärte bereits vergangenes Jahr ein Spieler namens Sinister1 bei seinem Speedrun im Rahmen des Charity-Events Awesome Games Done Quick. Ihm gelang es damals die ersten 13 Gegner mit verschlossenen Augen zu besiegen, meinte dann allerdings, dass dies nach seiner Methode beim Endgegner nicht möglich sei, da er seine Schläge bis dahin willkürlich timen würde. Umso erstaunlicher, dass Wedge dieses Kunststück nun doch gelungen ist.

Comeback

Gespielt wurde per Emulator auf der Wii. Wedge will seinen Blinddurchgang allerdings frühest möglich auf dem NES wiederholen, sobald er seine verborgte Cartridge von "Mike Tyson's Punch-Out" wieder hat. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 4.2.2015)

Share if you care.