USA bombardieren Shabaab-Kommandanten in Somalia

3. Februar 2015, 23:11
5 Postings

Schicksal von Planungschef der Islamistenmiliz unklar

Mogadischu/Washington - Das US-Militär hat nach eigenen Angaben bei einem Luftangriff in Somalia ein ranghohes Mitglied der islamistischen Shabaab-Miliz ins Visier genommen. Eine Drohne habe am Samstag südlich der somalischen Hauptstadt Mogadischu mehrere Raketen abgefeuert, sagte der Pentagon-Sprecher John Kirby am Dienstag.

Ziel sei Youssef Dic gewesen, der bei der Shabaab-Miliz für die Planung externer Einsätze zuständig gewesen sei. Derzeit werde der Ausgang der Attacke noch geprüft.

Luftangriff

Somalische Regierungsvertreter und Augenzeugen hatten bereits am Wochenende von einem Luftangriff auf ein Haus gesprochen, dass von Shabaab-Kämpfern genutzt worden sein soll. Im September war der Anführer der Miliz, Ahmed Abdi Godane, bei einem US-Luftangriff getötet worden. Die radikalislamische Rebellengruppe führt in Somalia seit 2006 einen blutigen Kampf gegen die Regierung.

Somalische Soldaten und Truppen der Afrikanischen Union (AU) konnten in den vergangenen Jahren die mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbundenen Extremisten zurückdrängen, die Rebellengruppe kontrolliert aber weiter Gebiete im Süden und im Zentrum des Landes. In ostafrikanischen Nachbarstaaten verübte die Shabaab-Miliz zudem eine Reihe blutiger Anschläge. Unter anderem wird sie verantwortlich gemacht für den Angriff auf ein Einkaufszentrum in der kenianischen Hauptstadt Nairobi mit 67 Toten im September 2013. (APA, 3.2.2015)

Share if you care.