Gesundheitsministerin Oberhauser im Spital

3. Februar 2015, 20:05
8 Postings

Mögliche Tumorerkrankung soll abgeklärt werden

Wien - Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) hat sich am Dienstag in ein Wiener Krankenhaus begeben. Der Grund dafür, so eine Sprecherin der Ressortchefin: Der Verdacht auf eine Tumorerkrankung soll abgeklärt werden.

"Die Ministerin wird ihre Tätigkeit weiter ausüben", erklärte die Sprecherin. Mit Hinblick auf die Privatsphäre der Politikerin müsse man für allfällige weitere Informationen erst die Ergebnisse der Untersuchungen abwarten, die frühestens in ein paar Tagen vorliegen werden.

Oberhauser erhielt zahlreiche Genesungswünsche über Facebook und öffentlich von der Spitze der SPÖ. (APA, 3.2.2015)

Share if you care.