Jeder kann für Oxford Pinguin-Küken zählen

3. Februar 2015, 14:58
11 Postings

Universität Oxford sucht freiwillige Helfer, die Pinguine auf Fotos markieren

Wer ein bisschen Freizeit hat und sich dabei an einem wissenschaftlichen Projekt beteiligen will, kann jetzt zum Pinguin-Küken-Zähler werden. Die englische Universität Oxford sucht Freiwillige, die dabei helfen Fotos von über 30 Pinguin-Kolonien auszuwerten. Alles, was man dazu benötigt ist ein Computer mit Internetzugang und einen Browser.

Kameras in der Antarktis

In der Antarktis wurden 50 ferngesteuerte Kameras aufgestellt, um die Kolonien der flugunfähigen Vögel beobachten zu können. Täglich liefert jede Kamera bis zu 94 neue Fotos, so VoluNation, das Freiwilligenprojekte vermittelt. Die Online-Helfer sollen auf der Website des Projekts erwachsene Tiere, Küken und Eier auf den Aufnahmen markieren. Derzeit werden weitere Speicherkarten aus den Kameras eingesammelt, um neue Fotos zur Verfügung stellen zu können.

Mit der Pinguin-Zählung hoffen die Forscher, neue Erkenntnisse über die Auswirkung des Klimawandels auf die Tiere zu erhalten. Bis jetzt haben rund 12.000 Freiwillige bereits über 1,1 Millionen Aufnahmen ausgewertet. (red, derStandard.at, 3.2.2015)

  • Flieg, kleiner Pinguin, flieg!
    foto: british antarctic survey

    Flieg, kleiner Pinguin, flieg!

Share if you care.