ORF III würdigt Carl Djerassi und ändert Programm

3. Februar 2015, 12:25
posten

Filmporträt, Interview und "Wiener Vorlesungen" am 4. Februar

Wien - Dem in der Nacht auf Samstag in San Fransisco 91-jährig verstorbenen Chemiker, Autor und Kunstsammler Carl Djerassi widmet ORF III am Mittwoch (4. Februar) einen großen Teil seines Abend- und Nachtprogramms. Um 21.15 Uhr beginnt der Sendereigen über den in Wien geborenen und von den Nazis vertriebenen Miterfinder der Antibabypille mit Eberhard Büssems Filmporträt "Wiens verlorener Sohn".

Um 22.35 Uhr folgt mit "Das ganze Interview" eines der letzten großen Gespräche mit Djerassi, wie es in einer Aussendung hieß. Im Interview mit Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder reflektiert Djerassi, der sich einmal in einer Autobiografie selbst als "Mutter der Pille" bezeichnet hat, seinen Werdegang, seine wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckungen, seine Kunstsammlung und den tragischen Tod seiner Tochter. Um 1.40 Uhr begibt sich dann Hubert Christian Ehalt in den "Wiener Vorlesungen" auf einen Streifzug durch "Eine Biographie zwischen Science, Fiction und Theater". (APA, 3.2.2015)

Share if you care.