Radio-Tipps für Dienstag, 3. Februar

3. Februar 2015, 06:00
1 Posting

In Graz verstrickt | Journal-Panorama | Dimensionen | Nachtquartier

18.00 STUDIOGESPRÄCH
In Graz verstrickt: Wer rettet wen?
Leslie Franke und Herdolor Lorenz zeigen in ihrem Film Wer rettet wen? (Premiere: 11. 2.), wer in der Finanzkrise wirklich gerettet wird. Stets geht es um das Wohl der Hauptverdiener an diesen Krisen: den dort mit hochriskanten Spekulationen engagierten Banken. Politiker schaffen immer neue Rettungsfonds, während mitten in Europa Menschen für Hungerlöhne arbeiten. Für große Banken ist die Finanzkrise vor allem: ein Geschäftsmodell. Bis 19.00, Radio Helsinki, 92.6 im Raum Graz und auf www.helsinki.at

18.25 REPORTAGE
Journal-Panorama: Mississippi-Blues
Im US-Staat Mississippi ist vor über 100 Jahren der Blues entstanden. Damit verknüpft sind Bilder von Einsamkeit, Armut und Leid. Der Staat Mississippi blühte damals - auch wegen der Sklaverei und eines ausbeuterischen Pachtwesens. Um nicht unterzugehen, entwickelten die verschleppten Afrikaner und ihre Nachkommen die Rhythmen und Melodien des Blues. Max Böhnel erkundet, welche Rolle der Blues heute noch spielt. Bis 18.55, Ö1

19.05 WISSENSCHAFTSMAGAZIN
Dimensionen: Himmelsstriche. Die Geburtsstunde der Klimaforschung
Die Geschichte der Klimaforschung wird fälschlicherweise ganz eng mit dem Aufstieg der Meteorologie im 19. Jahrhundert verknüpft. Die Klimaforschung beginnt aber schon viel früher. In der Antike gab es erste Überlegungen zu Klimaveränderungen. Ulrike Schmitzer mit einer Sendung zur Tagung "Himmelsstriche" am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz. Bis 19.30, Ö1

0.08 TALK & MUSIK
Nachtquartier: Ein Haus in Braunau/Inn
Politikwissenschafter Andreas Maislinger zu Gast bei Hans Groiss. Bis 1.00, Ö1 (DER STANDARD, 3.2.2015)

Share if you care.