Russischsprachiges Online-TV aus Estland gegen Kreml-Propaganda

2. Februar 2015, 18:29
1 Posting

Aru.tv richtet sich "propagandafrei" an Baltikum-Russen

Mit einem russischsprachigen TV-Sender im Internet will ein weißrussischer Oppositioneller aus Estland Kreml-Propaganda Paroli bieten. Aru.tv werde "propagandafreie Informationen" für Menschen in Russland und die russischsprachige Bevölkerung in der Ukraine, den baltischen Staaten und Weißrussland anbieten, kündigte der Betreiber Pawel Morozow zum Start des Projekts an.

Wöchentliches Programm

Zunächst sind wöchentlich drei Sendungen geplant. Der estnische Rundfunk hat bereits im Jänner mit einem wöchentlichen Nachrichtenmagazin in russischer Sprache begonnen. Im Herbst soll zudem ein eigenständiger russischer TV-Kanal unter dem Dach des Senders an den Start gehen.

Alternative

In Estland und den baltischen Nachbarländern verfolgen viele Angehörige der russischsprachigen Minderheit ausschließlich das aus Moskau übertragene russische Staatsfernsehen, dem im Baltikum bei der Berichterstattung über den Konflikt in der Ukraine Desinformation vorgeworfen wird. (APA, derStandard.at, 2.2.2015)

Links:

Aru.tv

Share if you care.