Indischer Kürbis-Bohnen-Eintopf {Sabzi Dhan Shak}

Blog3. Februar 2015, 07:00
85 Postings

365vegan präsentiert diese Woche einen wärmenden Eintopf

Perfekt in der kalten Jahreszeit wärmt dieser indische Eintopf. Die Hülsenfrüchtemischung kann auch durch nur eine "Lieblingssorte" ersetzt werden. Die aromatische Gewürzmischung sollte man unbedingt ausprobieren, sie ist ein besonderes Geschmackserlebnis.

foto: calla

Bohnen:

  • 200 g gemischte Hülsenfrüchte (hier: schwarze, rote und weiße Bohnen, rote, braune, grüne Linsen, grüne Erbsen, Kichererbsen und Pintobohnen)
  • 1 Sternanis
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Kokosraspel

Kürbis:

  • 400 g Kürbis (etwa Butternuss)
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen

Würzgemüse:

  • 4 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1 EL schwarze Senfkörner
  • 1 EL Koriandersamen
  • 1 kleine Zwiebel gehackt
  • 2 Tomaten fein gewürfelt
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL gemahlenes Ingwerpulver
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 scharfe Chillischote, fein gehackt
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Asafoetida
  • Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • wer mag: Korianderblätter zum Drüberstreuen
  • ein paar Birnenspalten

Die Hülsenfrüchtemischung über Nacht einweichen. Das Einweichwasser abgießen und mit den weiteren Zutaten eine Stunde sanft weich köcheln. Inzwischen den Kürbis in größere Stücke schneiden, im Kreuzkümmel wälzen und im Rohr bei 160 Grad weich garen.

In einem hohen Topf das Öl gut erhitzen, die Senfsamen dazugeben bis sie anfangen zu hüpfen, Deckel drauf geben und rasch von der Hitze nehmen. Bei kleiner Hitze nacheinander Kreuzkümmel, Zwiebel, Knoblauch, Koriander, Ingwer und nach fünf Minuten Tomaten dazugeben. Die Bohnen mit etwas Kochwasser hinzufügen. Mit Zitronensaft, Asafoetida, Zucker und Salz abschmecken.

Mit dem Kürbis, ein paar Birnenspalten und Korianderblätter auf einem tiefen Teller anrichten, dazu schmeckt ein indisches Naan-Brot oder auch einfacher Basmatireis. (Calla, derStandard.at, 3.2.2015)

Share if you care.