Kindheitstraumata beeinflussen Gesundheit ein Leben lang

4. Februar 2015, 08:57
22 Postings

Belastende Erlebnisse "gehen unter die Haut" - und mit einem erhöhten Risiko für ungesundes Verhalten und Übergewicht einher

Besonders belastende Erlebnisse in der Kindheit können erhebliche Folgen auf die Gesundheit und Lebensumstände im Erwachsenenalter haben - das haben bereits frühere Studien gezeigt. Nun erhärtet eine Untersuchung des französischen Nationalen Instituts für Gesundheit und medizinische Forschung INSERM diesen Verdacht. Die Studie wurde in den "Proceedings" der nationalen US-Akademie der Wissenschaften ("PNAS") veröffentlicht.

Allostatische Last

Die Wissenschafter nutzten für ihre Analyse die Daten der britischen "National Child Development Study", in der 7.535 Menschen im Langzeitverlauf erfasst sind, die 1958 in Großbritannien geboren wurden.

Sie konzentrierten sich auf jene Teilnehmer, die im Alter zwischen sieben und 16 Jahren mehr als zwei belastende Ereignisse im familiären Umfeld erlebten. Dazu gehören etwa vernachlässigte Kinder und solche, bei denen ein Elternteil Alkoholiker oder inhaftiert ist, aber auch Mädchen und Buben, deren Eltern sich trennten oder bei denen ein Elternteil an einer seelischen Erkrankung litt.

Folgen fürs Leben

Das Team untersuchte den Zusammenhang zwischen negativen Kindheitserfahrungen (adverse childhood experiences, kurz: ACE) und der sogenannten allostatischen Last (AL). Unter AL werden die Folgen aller Belastungen beziehungsweise Stress auslösenden Faktoren verstanden, die ein Mensch im Lauf seines Lebens erfährt, darunter chronischer Stress und Konsum von Suchtmitteln.

Die biomedizinischen Daten dieser Gruppe ergab im Alter von 44 Jahren eine hohe allostatische Last. Um herauszufinden, welche Faktoren diese Last herbeiführten, untersuchten die Autoren das Gesundheitsverhalten der Studienteilnehmer, ihren Body Mass Index (BMI) und ihren sozioökonomischen Status mit 23 und 33 Jahren.

Langfristige Beeinträchtigung

Dabei konnten Forscher Unterschiede sehen zwischen Menschen ohne und mit Belastungen aus der Kindheit. Demnach sei es wahrscheinlich, dass schlimme Kindheitserfahrungen die Gesundheit langfristig beeinträchtigen. "Gruppen, die negative Kindheitserfahrungen erlebten, können die Kosten dafür ihr ganzes Leben tragen, was sich in ihrer physiologischen Abnutzung im Erwachsenenalter zeigt", heißt es in der Studie.

Die Forscher wiesen in der Studie zwar darauf hin, dass trotz der großen Datenmenge ein Beweis für eine Verbindung zwischen Kindheitserlebnissen und späterer allostatischer Last nicht möglich war. Dennoch zeigten die Daten, dass ein solcher Zusammenhang sehr wahrscheinlich sei. Für eine Bestätigung brauche es weitere Studien. (APA/red, derStandard.at, 4.2.2015)

  • Wer negative Kindheitserfahrungen erlebte, könnte die Kosten dafür das ganzes Leben tragen. Dies zeigt eine neue Studie.
    foto: marc dufresne / istockphoto.com, istock

    Wer negative Kindheitserfahrungen erlebte, könnte die Kosten dafür das ganzes Leben tragen. Dies zeigt eine neue Studie.

Share if you care.