Elisabeth Orth ist neue Doyenne des Wiener Burgtheaters

2. Februar 2015, 16:41
10 Postings

Die 78-jährige Kammerschauspielerin folgt Annemarie Düringer nach

Wien - Kammerschauspielerin Elisabeth Orth folgt Annemarie Düringer (1925-2014) als Doyenne des Burgtheaters nach. Der Ehrentitel wird jeweils jener Schauspielerin des Ensembles zuteil, die durch ihre hervorragenden künstlerischen Leistungen "das Haus als würdigste Vertreterin repräsentiert", so die Aussendung des Theaters. Die Nominierung erfolgt auf Vorschlag der künstlerischen Geschäftsführung (Karin Bergmann) - in Absprache mit der Bundestheaterholding sowie dem künstlerischen Betriebsrat und der Ensemblevertretung.

Orth, Tochter von Paula Wessely und Attila Hörbiger, debütierte 1965 am Burgtheater und arbeitete mit Regisseuren wie Leopold Lindtberg, Peter Zadek und Andrea Breth. Seit vergangenen Herbst ist sie auch Ehrenmitglied des Hauses. Die Ernennung zur Doyenne findet im Rahmen einer Festvorstellung von die unverheiratete am Sonntag, 15. Februar, im Akademietheater statt. (afze, DER STANDARD, 3.2.2015)

  • Neue Doyenne des Wiener Burgtheaters: Elisabeth Orth.
    foto: apa/roland schlager

    Neue Doyenne des Wiener Burgtheaters: Elisabeth Orth.

Share if you care.