"Me & Earl & the Dying Girl" gewinnt bei Sundance

2. Februar 2015, 07:42
posten

Der Film von Alfonso Gomez-Rejon gewann auch den Zuschauerpreis

Park City - Me & Earl & the Dying Girl hat am Samstag den Hauptpreis beim Sundance-Film-Festival in Park City (Utah) gewonnen. Die "Dramedy" von Alfonso Gomez-Rejon erzählt von einem High-School-Schüler, der sich mit einem leukämiekranken Mädchen anfreundet. Der Film gewann auch den Zuschauerpreis. Der Preis für die beste Dokumentation ging an The Wolfpack, in dem die Debütantin Crystal Moselle die Geschichte von sieben Geschwistern nachzeichnet, die isoliert von der Welt aufwuchsen. Der Western Slow West erhielt den World-Cinema-Spielfilmpreis. (kam, DER STANDARD, 2.2.2015)

Share if you care.