Caps trotz 2:6 in Salzburg Vierter

1. Februar 2015, 20:56
17 Postings

Wiener profitieren von Znaim-Niederlage gegen Fehervar

Wien - Die letzten Entscheidungen im Grunddurchgang der Erste Bank Eishockey Liga sind zugunsten des VSV, der Vienna Capitals und des KAC gefallen. Der VSV blieb trotz eines 0:1 in Innsbruck Dritter, weil die Wiener in Salzburg 2:6 und Znojmo 3:4 in Fehervar unterlagen. Die Caps beendeten die Vorrunde dank der besseren Bilanz in den Duellen mit Znojmo vor den punktegleichen Tschechen aber als Vierter.

Dadurch geht der VSV mit zwei, die Caps mit einem und Znojmo sowie Fehervar ohne Bonuspunkte in die am 10. Februar beginnende Zwischenrunde mit je zehn Partien. Salzburg war als Sieger des Grunddurchganges (4 Bonuspunkte) ebenso wie die Black Wings (5:1-Heimsieg gegen Bozen) als Zweiter (3) schon vor dem 44. Spieltag am Sonntag festgestanden.

Im unteren Playoff, in dem es nach der Länderspielpause um die zwei restlichen Plätze im Viertelfinale geht, beginnt Titelverteidiger Bozen mit vier Punkten. Dahinter folgt Rekordmeister KAC, der sich im direkten Duell um Platz acht gegen die Graz 99ers noch drei Bonuspunkte sicherte. Der im bisherigen Saisonverlauf so enttäuschenden Klagenfurter besiegten die Steirer vor Heimpublikum knapp 5:4. Vor allem das Mitteldrittel bot mit fünf Toren in neun Minuten beste Unterhaltung.

Das Spitzenspiel in Salzburg war eine klare Angelegenheit für die Gastgeber. Die Bullen sorgten durch einen Doppelschlag gegen Ende des Mitteldrittels durch Sterling und Trattnig zum 3:0 für die Vorentscheidung sorgten und bauten ihren Vorsprung nach Wiederbeginn sogar auf fünf Tore aus. Bei den chancenlosen Wienern war Stürmer Nicolas Deschamps nicht mehr dabei. Der Vertrag des Kanadiers wurde einvernehmlich aufgelöst.

Der ebenfalls im unteren Play-off gelandete Dornbirner EC gewann zum Abschluss gegen Schlusslicht Ljubljana zu Hause 5:2. (APA - 1.2. 2015)

ERGEBNISSE vom Sonntag - 44. und letzte Runde im Grunddurchgang:

Black Wings Linz - HCB Südtirol 5:1 (1:0,2:1,2:0). Linz, 4.900.

Tore: Gaspar (15.), Ulmer (22.), Spannring (32., 59.), Ouellette (52.) bzw. Insam (34.). Strafminuten: 2 bzw. 12.

Dornbirner EC - HDD Olimpija Ljubljana 5:2 (2:0,1:0,2:2). Dornbirn, 2.200.

Tore: Aquino (2.), Samardzic (15.), Kinasewich (38./PP), Grabher-Meier (45./PP), Magnan-Grenier (60./EN) bzw. Hebar (47.), Degon (51./SH). Strafminuten: 6 bzw. 16.

HC Innsbruck - VSV 1:0 (0:0,1:0,0:0). Innsbruck, 1.500.

Tor: Höller (30.). Strafminuten: 7 bzw. 13.

Salzburg - Vienna Capitals 6:2 (1:0,2:0,3:2). Salzburg, 2.900.

Tore: Latusa (17./PP), Sterling (38.), Trattnig (39.), Duncan (43.), Beach (45./PP, 51.) bzw. Sylvester (46.), Bois (59.). Strafminuten: 4 bzw. 16.

KAC - Graz 99ers 5:4 (1:1,4:2,0:1). Klagenfurt, 3.300.

Tore: Lundmark (13./PP), Jacques (21.), Koch (27.), M. Geier (29., 37.) bzw. Walker (7.), Woger (22.), Bastiansen (23.), Zagrapan (44.). Strafminuten: 2 bzw. 6.

Fehervar - Znojmo 4:3 (3:1,1:0,0:2). Fehervar, 3465.

Share if you care.