Arsenal stampft Aston Villa ein

1. Februar 2015, 16:32
79 Postings

Gunners schenken Andreas Weimann & Co. im Emirates mit 5:0 ein - Southampton unterliegt Cardiff

Arsenal kehrte am Sonntag auf Platz fünf der englischen Premier League zurück. Die Gunners besiegten vor Heimpublikum die Gäste von Aston Villa mit 5:0 (1:0). ÖFB-Teamspieler Andreas Weimann spielte bei den Birminghamern bis zur 66. Minute.

Für die Mannschaft von Arsene Wenger eröffnete Olivier Giroud nach Zuspiel von Mesut Özil per Heber den Torreigen (8.). Villa blieb weitgehend harmlos. Die einzige Chance vor der Pause fand Weimann per Kopf vor, doch Gunners-Schlussmann David Ospina spekulierte mit seiner Parade richtig.

Özil erhöhte nach dm Seitenwechsel (56.) aus einem Konter mit einem Schuss ins lange Eck. Theo Walcott machte wenige Minuten später alles klar (63.). Ein Elfmeter vom glänzend spielenden Santi Cazorla (75.) nach einem Foul gegen den eingewechselten 19-jährigen Stürmer Chuba Akpom und das Premierentor des 19-jährigen Rechtsverteidiger Hector Bellerin für die Gunners veredelten das Ergebnis.

Damit macht Arsenal auch in der Tordifferenz Boden gut. Nur noch knapp (+19 gegen plus 20) liegt man hier noch gegenüber dem punktegleichen Dritten Southampton (42) im Hintertreffen. Das Team von Trainer Ronald Koeman musste sich durch einen späten Treffer von Shelvey (83.) Swansea mit 0:1 geschlagen geben und verpasste es somit, wieder an Manchester United vorbei zu ziehen. Damit nicht genug, kassierte Ryan Bertrand in letzter Minute auch noch eine Rote Karte.

Aston Villa liegt als 16. nur noch drei Punkte vor einem Abstiegsplatz. Der Club aus Birmingham hat in 23 Runden erst elf Treffer erzielt und beendete die sechste Liga-Partie in Folge ohne erzieltes Tor. (red, derStandard.at, 1.2.2015)

Share if you care.