Google Now öffnet sich für Drittanbieter

1. Februar 2015, 16:00
1 Posting

Können nun eigene Inhalte als Karten liefern - Start mit 40 Apps von Runtastic bis Tripadvisor

Ein persönlicher Assistent, der selbsttätig Informationen auswertet und das wichtigste aufbereitet, will Google Now sein. Bislang beschränkten sich dessen Fähigkeiten aber ganz auf das Ökosystem der firmeneigenen Apps, nun öffnet Google den Zugang für Dritthersteller - zumindest ein stückweit.

40 Apps

Wie das Unternehmen in einem Blog-Eintrag ankündigt, werden mit dem aktuellsten Update der Google-App für Android nun auch Karten von insgesamt 40 anderen Apps übernommen. So bieten dann etwa Airbnb oder Tripadvisor mittels Google Now Informationen zu kommenden Reisen oder Duolingo fordert zum Vokabeltraining. Und wer den Limousinenservice Lyft nutzt, bekommt nach einer Landung in einer neuen Stadt gleich die Bestellung eines Transfers angeboten.

Auswahl

Zu den weiteren Partnern gehören Runtastic, die britische Tageszeitung "Guardian", sowie die Musikservices Pandora und Shazam. Auch Ebay oder Mytaxi sind vom Start weg mit dabei. Eine vollständige Liste findet sich bei Google.

Nach und Nach

Wie von Google gewohnt ist all das zunächst nur in den USA verfügbar, und wird zudem erst nach und nach allen Nutzern freigegeben. (red, derStandard.at, 1.2.2015)

  • Google Now nimmt nun auch die Informationen von Dritt-Apps auf.
    grafik: google

    Google Now nimmt nun auch die Informationen von Dritt-Apps auf.

Share if you care.