ManCity konnte Chelsea nicht knacken

31. Jänner 2015, 18:06
108 Postings

Remis im Spitzenspiel - Siege für ManUnited, Spurs und Reds - Stoke mit Arnautovic erfolgreich - Sturridge-Tor bei Comeback für Liverpool

London - Premier-League-Spitzenreiter Chelsea hat seinen Vorsprung an der Tabellenspitze verteidigt. An der Stamford Bridge trennten sich die Londoner und Verfolger Manchester City am Samstag im Topspiel 1:1. Chelsea hat somit nach 23 Runden weiter fünf Punkte Vorsprung auf den Titelverteidiger, der auf Rang zwei liegt.

Loic Remy hatte die Gastgeber in der 41. Minute in Führung gebracht. Nach einer Unsicherheit von Chelsea-Keeper Thibaut Courtois gelang David Silva für die Gäste aber noch vor dem Wechsel der Ausgleich (45.). In der zweiten Hälfte verlegte sich Chelsea nur noch aufs Verteidigen, ManCity fand keine Mittel, um die "Blues" zu knacken.

Wenige Stunden zuvor hatte Manchester United den dritten Tabellenplatz übernommen. Die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal besiegte Schlusslicht Leicester City mit 3:1. Ein Falcao-Van-Persie-Doppelschlag sorgte beim 3:1 (3:0)-Erfolg schon nach einer halben Stunde für klare Verhältnisse.

Neben ManUnited gab es auch für alle im Einsatz befindlichen Anwärter auf die Champions League-Startplätze Siege. Sowohl Tottenham als auch Liverpool fuhren drei ungefährdete Punkte ein.

Für Liverpool waren die drei Punkte im Duell mit Tabellen-Nachbarn West Ham durchaus wichtig. Die Reds überholen dank Treffern von Raheem Sterling und Daniel Sturridge die Londoner in der Tabelle und liegen nun auf Platz 7 vor den Hammers. Sturridge erzielte nur 12 Minuten nach seiner Einwechslung seinen Treffer, davor war er seinem Verein aufgrund von Verletzungen über vier Monate nicht zur Verfügung gestanden.

Tottenham überholt vorerst Erzrivalen Arsenal (am Sonntag gegen Aston Villa und Andreas Weimann im Einsatz) und rückt auf Platz 5. Die Spurs gewannen 3:0 bei West Bromwich Albion. Zwei Treffer steuerte abermals der junge englische Sturm-Shootingstar Harry Kane bei.

Marko Arnautovic und Stoke bleiben nicht allzu weit vom Kampf um Europapokal-Plätze (8 Punkte) entfernt, sehr wohl aber distanzieren sie sich immer weiter vom Abstiegskampf (13 Punkte). Der Österreicher wurde beim 3:1-Erfolg gegen die Queens Park Rangers nach etwas über einer Stunde ausgewechselt. Jonathan Walters erzielte alle drei Treffer für die "Potters". Auch Everton (1:0 bei Crystal Palace) und Newcastle (3:0 in Hull) verschafften sich einen Polster in Richtung Tabellenkeller. (red, derStandard.at, 31.1.2015)

  • Remis beim Treffen der Routiniers Frank Lampard (MCFC/li) und John Terry (CFC) in London.
    foto: reuters/dylan martinez

    Remis beim Treffen der Routiniers Frank Lampard (MCFC/li) und John Terry (CFC) in London.

  • Umjubeltes Comeback von Daniel Sturridge: Tor und Sieg für seinen LFC.
    reuters

    Umjubeltes Comeback von Daniel Sturridge: Tor und Sieg für seinen LFC.

  • Radamel Falcao steuerte zum MUFC-Sieg einen Treffer bei.
    reuters

    Radamel Falcao steuerte zum MUFC-Sieg einen Treffer bei.

  • Harry Kane fügte seinem Torkonto bei THFC wieder zwei Zähler hinzu.
    ap

    Harry Kane fügte seinem Torkonto bei THFC wieder zwei Zähler hinzu.

Share if you care.