Neunjähriger mit Totschläger im Flachgau unterwegs

31. Jänner 2015, 17:21
69 Postings

Durch Streit mit 14-Jährigem aufgeflogen

Neumarkt am Wallersee - Ein Neunjähriger war am Wallersee im Flachgau mit einem Totschläger unterwegs. Aufgeflogen ist er durch einen Streit mit einem anderen Jugendlichen. Das gab die Salzburger Polizei in einer Presseaussendung am Samstag bekannt.

Der Neunjährige tauchte am Donnerstag in der Polizeiinspektion auf und wollte anzeigen, dass er und sein Freund von einem 14-Jährigen geschlagen worden sei. Dieser habe auch sein Fahrrad weggenommen und es bei einem Jugendzentrum abgestellt.

Die Beamten begaben sich mit den Anzeigern dorthin und stellten den mutmaßlichen Schläger. Bei den Befragungen stellte sich aber heraus, dass der Neunjährige vor der Attacke mit einem "Eisenrohr" gedroht habe, das beim Ausschwingen länger geworden sei. Der Bub gab an, dass es sich dabei um einen Regenschirm handelte. Um das zu beweisen holte er das Ding.

Die Polizisten staunten nicht schlecht, als er mit einem Teleskopschlagstock zurückkam - besser bekannt unter der Bezeichnung "Totschläger". Der Schüler sagte aus, dass er den Stock auf einem Spielplatz gefunden habe und sich vor dem Jugendlichen schützen wollte. Die Polizisten stellten die gefährliche Waffe sicher. Außerdem sprachen sie mit den Eltern des Neunjährigen ein ernstes Wort. (APA, 31.1.2015)

Share if you care.