Mahrer für Steuererleichterungen für gemeinnützige Stiftungen

31. Jänner 2015, 14:02
15 Postings

Gesetzesentwurf für zivilgesellschaftliches Engagement

Wien - Wissenschafts-Staatssekretär Harald Mahrer (ÖVP) hat am Samstag Steuererleichterungen für gemeinnützige Stiftungen gefordert. Außerdem will er die Gründung solcher gemeinnütziger Stiftungen erleichtern. Ein entsprechender Gesetzesentwurf für zivilgesellschaftliches Engagement sei "fast fertig", sagte Mahrer im Ö1-"Journal zu Gast".

Die bei einer gemeinnützigen Ausschüttung fällige Kapitalertragssteuer von derzeit 25 Prozent ist Mahrer zu hoch. Außerdem soll es gemeinnützigen Stiftungen erleichtert werden, Geld für soziale oder karitative Projekte, religiöse oder kulturelle Zwecke, für Forschung und Bildung, für Sport etc. zur Verfügung zu stellen. Mittelfristig soll durch die Gesetzesänderungen anteilsmäßig ein ähnliches Niveau bei Stiftungsausschüttungen erreicht werden wie in Deutschland (15 Mrd. Euro 2012/13) oder der Schweiz (1,2 Mrd.). In Österreich liegt das Volumen laut einer Studie der Wirtschaftsuni (WU) allerdings nur bei 6,5 bis 15 Mio. Euro pro Jahr. (APA, 31.1.2015)

Share if you care.