Bewaffnete Juwelierräuber in Wien von Passanten überwältigt

31. Jänner 2015, 13:44
95 Postings

Zwei Männer hatten mit Gaspistolen Schmuck und Bargeld erbeutet

Wien - Zwei mit Gaspistolen bewaffnete Männer sind am Freitagabend in Wien-Favoriten direkt nach einem Juwelierraub von Passanten gestellt worden. Ein 61-jähriger, groß gewachsener Zeuge schlug einem der Täter vor dem Geschäft die Waffe aus der Hand und rang den Mann zu Boden, berichtete die Polizei. Weitere Fußgänger kamen hinzu und hielten die Räuber bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte fest.

Die Täter im Alter von 38 und 44 Jahren waren kurz vor 18.00 Uhr in das Juweliergeschäft in der Fußgängerzone Favoritenstraße in der Nähe des Reumannplatzes gekommen. Sie hatten zwei Gaspistolen dabei und verlangten Bargeld und Schmuck. Mit Ringen und einer dreistelligen Geldsumme flüchteten die Männer daraufhin aus dem Geschäft. Ein Passant erkannte die Situation und stürzte sich auf einen der Räuber, weitere Personen kamen dem 61-Jährigen zu Hilfe.

Die Täter gaben keine Schüsse ab, verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Beute wurde dem Juwelier wieder ausgehändigt, die Gaspistolen stellte die Polizei sicher. Die Räuber sind in Haft. (APA, 31.1.2015)

Share if you care.