Schwerer Brand in Moskauer Universitäts-Bibliothek

31. Jänner 2015, 10:28
33 Postings

Teile des Daches eingestürzt - Gesellschaftswissenschaftliches Institut betroffen

Moskau - Ein schwerer Brand hat am späten Freitagabend die Bibliothek des Instituts für Gesellschaftswissenschaften (INION) in Moskau verwüstet. Die Flammen wüteten in dem Gebäude im Südwesten der russischen Hauptstadt auf einer Fläche von rund 2.000 Quadratmetern.

Das Feuer sei im zweiten Stock ausgebrochen und habe innerhalb weniger Minuten auf das ganze Gebäude übergegriffen, berichteten russische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf die Behörden. Teile des Daches des dreistöckigen Gebäudes stürzten ein.

Ursache unklar

Das Feuer konnte um Mitternacht eingedämmt werden. Als mögliche Brandursache wurde ein Kurzschluss angegeben. Die Untersuchungen werden aufgenommen, sobald der Brand vollends gelöscht ist. Angaben über Opfer lagen bisher keine vor. Der Schaden für das Institut ist noch nicht abzusehen.

Das Institut ist das bedeutendste Informationszentrum auf dem Gebiet der Sozial- und Gesellschaftswissenschaften in Russland. In seiner Bibliothek lagern über 14 Millionen Werke, darunter eine der wichtigsten Sammlung von Büchern in slawischen Sprachen. (APA, 31.01.2015)

  • 14 Millionen Werke lagern in der Bibliothek des Instituts für Gesellschaftswissenschaften (INION) in Moskau. Was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar.
    foto: apa/epa/yuri kochetkov

    14 Millionen Werke lagern in der Bibliothek des Instituts für Gesellschaftswissenschaften (INION) in Moskau. Was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar.

Share if you care.